Imperial Cleaning

Er meldet sich nicht, antwortet immer weniger und schreibt nicht von selbst?

Tut Euch zusammen, dann habt ihr die richtige Leserschaft.

aus dem Saartal

Warum kümmern sich soviele Väter nicht um ihre Kinder?

Mein Partner hat eine knapp 4 Jährige Tochter von einer früheren Beziehung und er will auch keinen Kontakt mehr zu seinem Kind. Der Grund liegt einfach darin, dass es für ihn nur Stress bedeutet. Jedes Mal ist was anderes mit der Kindesmutter. Wir stellen eine klare Regelung auf, holen die Tochter 1 Tag unter der Woche und jedes WE von freitag bis Sonntag morgens und dann ist sie nicht da bei der Übergabe.

Stehen blöd vor der Türe. Schiebt die kleine über nen Monat komplett zu uns ab kam einfach nicht mehr wieder und wir hatten keine Betreuung und mussten auch arbeiten Wir wollten die kleine komplett zu uns nehmen hier im Kindi anmelden etc, da die Kindesmutter täglich wechselnden Herrenbesuch hat und das Kind nichtmal mehr ein eigenes Bett besitzt.

Sie schläft seit nem Jahr auf nem Sitzsack. Sie hat das alleinige Sorgerecht. Kifft jeden Tag neben ihrer Tochter in der Wohnung.

Und ständig erpresst sie uns: Irgendwann kann man einfach nicht mehr! Die kleine würden wir gerne sehn, aber es bedeutet jedes Mal so einen Terror für uns alle. Dass man einfach nicht mehr will irgendwann. Als mein Ex dann eine Freundin hatte, tat er so als kenne er seine eigenen Kinder in der Öffentlichkeit nicht mehr..

Ihm sind Status und die reiche Freundin nun wichtiger.. Er hat sich ja bereits in unserer Ehe nicht viel gekümmert.. Hier habe ich alle Freizeitaktivitäten mit den Kindern unternommen.. Wenn ich an Wochenenden auf Lehrgang war, um den Trainerschein zu machen, schon er die Kinder zu seiner Mutter ab.. Da meine Töchter von ihrem Vater und dessen Mutter als ,,Nachrichtenübermittlung,,missbraucht wurden und der Vater zu Gunsten seiner Mutter den Kindern tausende von Euro vereuntreut hat…ausserdem versuchte seine Familie unsere Kinder noch vor der Trennung gegen mich zu manipulieren.

Die Kinder sind am Anfang noch zum Vater an den Wochenenden.. Und weiferzen sich auch mit ihrem Vater in. Sie hatten sich von seiner Mutter schon länger zurück gezogen..

Da es nicht gelungen ist, die Kinder und mich von Freunden und meiner Herkunftsfamilie zu isolieren…würde ich aus dem Haus gemobbt.. Da die Kinder und ich uns nicht komplett seiner Familie unterordnen wollten.. Meine Frau hat mich verlassen, kurz vor Schulbeginn, ohne Angabe von wirklichen Gründen.

Einfach nur , ich liebe dich nicht mehr. Der Kontakt wurde mir wirklich gestattet und auch ermöglicht. Nach einiger Zeit habe ich aus Trauer aufgegeben. Ich habe es leichter, ohne den Ferienkontakt und Wochenkontakt, die Beziehung 10 Jahre zu verschmerzen. Sicherlich sollte ich auch an meine Tochter und an meine Verantwortung als Vater denken. Aber habe ich nicht auch ein Recht auf Leben? Die Mütter können sich doch auch einmal überlegen, was sie ihrem Kind antun.

Ich liebe dich nicht mehr, was für ein Quatsch, Das können sich Mütter auch vorher überlegen, was das Kind an Verantwortung verlangt. Das Kind ist doch kein Hemd was man wechselt.

Und wenn man denn ein so reizendes Kind hat, Klappe halten und sich der gemeinsamen Aufgabe stellen. Sicherlich gibt es andere Fälle, mir egal, die Welt ist ohnehin kaputt, von diesem ganzen Trennung ist modern Quatsch. Und so sitzt hier ein trauriger, verlassener Vater, der diesen ganzen Schlaumeiern ausgesetzt ist. Theorie ist ja schön, aber die Praxis. Bin der Meinung, wenn ich schon eine Tochter habe, auf die Mutter und Vater stolz sein können, dann habe ich die Verantwortung übernommen.

Sicherlich kann ich meiner Aufgabe und Verpflichtung nachkommen, theoretisch, aber die Trauer siegt. Und was soll ich einem fragenden Kind antworten, die Mutter will sich verwirklichen? Es ist kein anderer Mann dazwischen. Auf jedenfall, nicht das ich wusste. Es geht bei der Mutter nur um, nun bin ich alleine Chef. Das ist absolut nachvollziehbar. Die Frage die sich dann aber stellt, ist die, ob die Kinder dann dafür zur Rechenschaft gezogen werden müssen und ob dann die Kinder darunter leiden müssen.

Aus diesem Grund ist und bleibt es unsere elterliche Verantwortung egal ob Vater oder Mutter , für unsere Kinder dazusein. Wenn es noch schlimmer wird, ist sogar therapeutische oder sogar psychiatrische Hilfe notwendig. So weit sollte man es aber nicht kommen lassen und daher kann ich nur jedem Elternteil empfehlen, sich so früh wie möglich eine psychologische Beratung mit ins Boot zu holen. Letztlich hilft es sich auch nicht, vor dem Problem wegzurennen. Denn irgendwann müssen wir Eltern uns vor unseren Kindern verantworten.

Ich glaube in der Tat , dass es einige rote Linien im Umgang gibt. Das nehmen Kinder ab einem gewissen Alter ganz klar war. Ich habe zu meinen Kindern den Kontakt abgebrochen als ich merkte, dass sie nur noch etwas Materielles von mir erwarteten, ich sie nur noch umherfahren durfte und sie fortwährend an Besuchswochenenden mit der neugierigen Kindesmutter über soziale Netwerke WA Wasserstandsmeldungen über die Wohnsituation mit meiner neuen Partnerin informierten.

Ich konnte gegen die dauerhafte virtuelle Präsenz der Kindesmutter nichts machen und hatte das Gefühl meine Tochter wäre verwanzt. Die Kinder waren zwar stets freundlich, auch als sie meinen Ich konnte reden und reden , aber eine Autorität oder eine Attraktivität als Vater habe ich nicht mehr. Das alles löste irgendwann Gegenübertragungsreaktionen aus , ich wollte das schlicht nicht mehr.

Es begann das Reduzieren auf das Wesentliche. Die Kindesmutter hat sich von mir vor 5 Jahren getrennt, nachdem sie mich 1 Jahr lang mit einem befreundeten Nachbarn betrogen hat. Für mich war das fast tödlich. Ich habe um ein neues Leben gekämpft und es geschafft. Sie hat es geschafft ihn sich ganz zu angeln und seither von seinem vielen Geld zu leben.

Die Mutter hat es sehr subtil und manipulativ unsere Kinder in eine Abhängigkeit zu manövrieren indem sie immer negative Alternativen als Kulisse aufbaut um die Kinder an sich zu binden. Nie böse , nie verhindernd , aber allgegenwärtig. Man kann sich auch seine Zuneigung erkaufen. Als ich mich dann zusehenst zurückzog war das nun aber auch nicht richtig.

Habe insgesamt 27 Jahre Kinder erzogen und mich selbst dafür entkernt. Ich glaube , dass ich niemandem aus meinem Leben zuvor mehr fehle.

So schlimm sich das anhört. Es scheint dabei allen gut zu gehen. Ich halte es da ganz mit Westbengel. Wenn man unbedingt das Umgangsrecht und den Umgang so beschwert , dann hat man auch die Pflicht es alleine zu machen.

Weiterer Grund ist, wenn Mütter andauernd Termine absagen. Dem Kind Einreden der Vater sei böse und somit die Vater Kind Beziehung so manipulieren bis man sich einfach geschlagen gibt.

Auch Jugendamt und Gericht hilft da nichts ausser dass man tausende Euro ausgibt und es am Ende trotzdem lässt. Armes Deutschland sag ich da nur… Familiengericht is ein Witz…. Mitleid für jedes Kind, das solch einen Vater hat und sich für ihn schämen muss. Meine m, 31 Geschichte: Tochter wird geboren als Frühgeburt mit Komplikationen monatelang Krankenhaus, Schlaflabor, Magensonde, Atemmaske , ich nehme ab der Geburt ein Jahr Elternzeit, bin rund um die Uhr für sie da, wickle, füttere, bade, gehe zum Kinderarzt mit ihr etc.: Sehr enge Bindung — Starke psychische Belastung meinerseits, Schlafprobleme, Depressionen, Arbeitgeberwechsel.

Mutter trennt sich endgültig für einen neuen Partner, der direkt als Ersatzpapa übernimmt. Völliger psychischer Zusammenbruch meinerseits, Rückzug zu den Eltern mehrere Kilometer weg, da arbeiten nicht mehr möglich. Inzwischen Entfremdung zum Kind feststellbar. Letzte Versuche eine Lösung zu finden. Mutter schlägt vor, dass ich auf Unterhalt verzichte und sie dafür in Ruhe lasse, d. Ich will auch keine Informationen mehr, aus Selbstschutz.

Erneute Anfrage nach Umgang wird von Mutter für nicht nötig gehalten, aber es wird gehofft, dass ich meinen Frieden in dieser Situation finden kann. Nein, kann ich nicht. Naja, dann gibt es auch noch die, die sich den Kontakt ersehnen… Meine Frau macht es auf eine geschickte Art das sich die Kinder nicht melden.

Für die Konder gibt es keine Regeln und schon garnicht Konsequenzen. Nachdem ich ihr vor 1,5 Jahren sagte, dass ich mit ihr nicht mehr leben kann vorausgegangen sind etliche Aussagen darüber das ich nicht mehr Glücklich bin, das ich mich nicht mehr zu Hause fühlte, ich mit ihrer ausgestrahlten Kälte nicht umgehen kann, ihr Desinteresse an mir sowie ihrer Gleichgültigkeit und dauernden Hetze über andere Menschen nicht umgehen kann und die Beziehung damit beendete.

Sie hat es immer wieder verstanden vor den Kindern einen Streit hervorzubringen und mich dabei so hingestellt, dass ich bei den Kindern schlecht darstehe. Als sich die Kinder entschieden haben mit ihr mitzugehen, teilte sie ihrer Familie und Freunden mit das sie nun sehr froh sei. Ich habe in all den Jahren nicht einmal gesehen, dass sie die Kinder mal herzlich umarmt hat. Immer wenn ich zuHause war, legte sie sich zu den Kindern ins Bett und lies mich allein im Wohnzimmer.

Das ging Jahrelang so. Da ich beruflich immer weit weg war, suggerierte sie den Kindern, das ich sie verlassen will. Natürlich lebten alle von meinen Einkünften. Sie lebten in einer Comfortzone an der es an nicht sehr vielen Dingen fehlte.

Ihre täglichen Telefonate am Morgen mit ihrer Mutter und immer enger bindenden Beziehung zu Bruder und dessen Frau führte dazu, das man sich von mir keinen Rat mehr holte und mit mir auch nichts unternehmen wollte. Ausnahme waren kostspielige Dinge. Sie und ihre Mutter haben die Kinder sehr instrumentalisiert, das sie mich ebenfalls links liegen lassen.

Es wird nur über WhatsApp kommuniziert, weil reden nicht ihre Stärke ist. Zum Geburtstag wird nicht gratuliert oder nur als lästigigrs Ereignis angesehen.

Der eigene Vater wird ausgeladen und man denkt sich nichtmal was dabei. In verschiedenen Goren liest man über Väter die sich nicht kümmern. Es bleibt auch mal zu hinterfragen wie Väter von ihrer Familie behandelt werden, die soft auch nur als Mittel zum Zweck angesehen werden….

In unserem Fall ist es so das der Mann unerwartet mit der Schwangerschaft konfrontiert wurde. Sie hat ihm bis vier Wochen vor Geburt das Kind verheimlicht weil er gegen Kinder in der Beziehung war. Nun war es aber zu spät und das Kind ist da. Das jetzt der Haussegen schief hängt ist klar. Jedoch wollte der Mann sich bereits vor der Schwangerschaft schon trennen. Er möchte Unterhalt zahlen für das Kind aber keinen Umhang mit ihm haben.

Wir haben uns vor 4 Jahren getrennt aber es war uns Beiden klar, dass wir uns weiterhin um die beiden Kinder kümmern wollten und zwar fifty fifty. Jetzt teilen wir uns die Erziehung: Wir wohnen nur 50 Meter voneinander entfernt. Wir arbeiten beide Teilzeit und keiner zahlt dem Anderen Unterhalt. Die Kosten für Kinder teilen wir uns. Mittlerweile haben wir beide neue Partner gefunden und man sieht, dass unsere Kinder nicht mehr unter der Situation leiden und sich gut entwickeln.

Eine Mutter, die ihre Kinder vom Vater fernhält kann ich nicht verstehen. Sie schadet nur sich und den Kindern dadurch. Ein Vater, der seine Kinder nach Trennung nicht mehr sehen will, ist für mich krank. Es gibt noch einen weiteren Grund warum der Vater keinen Kontakt zum Kind haben möchte. In unserem Fall ist es so, dass der Junge seinen Vater inzwischen so sehr ablehnt, da die Mutter behauptet, der Vater hätte sie immer schlecht behandelt, dass der Kontakt weder für das Kind noch den Vater in irgendeiner Weise einen positiven Mehrwert hat.

Von tollen Besuchen, auch über das ganze Wochenende, hat sich innerhalb von wenigen Monaten eine massive Ablehnung gegen den Vater entwickelt, nachdem er anfing sich für die Entwicklung und Gesundheit seines Kindes zu interessieren und ihn fördern wollte. Auch hier wussten Jugendamt und Beratungsstellen Bescheid. Es gab sogar eine Elternvereinbarung an die sich die Kindsmutter aber nicht gehalten hat. Trotz allem, ist nie etwas passiert. Der Vater, so das Jugendamt, sei Schuld daran, dass das Kind ihn nicht sehen will.

Was soll man dazu sagen? Leider ist das wohl häufiger so. In solchen Fällen sieht die Schädigende dies nicht so und ist somit, genau wie das Kind, in der Paranoia der eigenen Vorstellung gefangen.

Es interessiert aber weder Gerichte oder sonstige Personen, die die Stärke hätten, ohne wenn und aber dies zu beenden.

Der ein oder andere bemühte Sozialarbeiter oder Psychologe, hat nicht die Möglichkeit hier durchzugreifen. Das ist, was in diesem Beruf traurig macht, verletzte Seelen auf Kinderseite und die einzige Möglichkeit ist der Dialog in einer Endlosschleife. Hallo miteinander, Ich würde gerne mal einige oder wenigstens eine Meinung hören, da ich den Grund in unserem Fall garnicht verstehe.

Vor etwa einem Jahr nach einer sehr belastenden Beziehung — seit mein Sohn etwa 6 Monate alt war meinte mein NochMann er würde jetzt ausziehen. Mehr als Druckmittel und weniger aus umzusetzende Entscheidung. Sein Bruder nahm ihn zu sich… er brach bei in en kommenden Monaten mehrfach bei uns ein, rief die Polizei und verklagte mich. Auf Wohnrecht im Mietshaus, auf Umgang bekam Termine zugesprochen , auf Herausgabe meines Autos… er versuchte mich anzuzeigen wobei ihn die Polizisten jedes mal in Frage stellten — alles wurde fallen gelassen.

Wir waren oft bei der Mediation, will er nicht mehr! Waren mehrmals beim Jugendamt, will er nicht mehr. Hatten mache Male gut geredet wenn auch selten , will er nicht mehr. Nachdem er an unserem Sohn Manipulationen umgesetzt hat, mich bei dem Kleinen 3 Jahre alt oft schlecht gemacht hat, ihn nicht selbst betreut hat während des Umgangs, ihm Dinge wie Unterhalt, Rechtsanwalt, etc.

Es folgten Drohungen, Beschimpfungen, Manipulation der beiden älteren Kinder meine Stiefkinder , eine weitere Anzeige, Mails seiner Anwältin, auslassen der Unterhaltszahlung… Jetzt holt er den Kleinen seit 2 Monaten nicht ab.

Und wer kann mir das erklären? Ich habe meinen Sohn seid 2 Jahren nicht mehr gesehen. Dazu muss man meine Geschichte wissen. Ich habe mich von Geburt an 3 Jahre lang quasi als Vollzeit-Vater meinem Kind gewidmet, waehrend meine Ex-Frau gearbeitet und an ihrer Karriere gebastelt hat.

Ich hatte ihr von Anfang mein Unverstaendnis darueber ausgedrueckt und sie auf die Konsequenzen hingewiesen, was sie allerdings keinesfalls beeindruckte da eben Gericht. Wenn man sein Kind liebt, handelt man nicht aus Prinzip. Das Kind ist nicht schuld, weil das Gericht so entschieden hat. Du bestrafst nicht deine Ex und auch nicht das Gericht sondern dein eigenes Kind. Ein unschuldiges Wesen muss leiden, weil der Vater zu dickköpfig ist. Vergiss alle und denk an deinen Sohn und besuche ihn.

Er ist dein Fleisch und Blut. Das kann nicht wirklich Ihr Ernst sein, oder? Sie haben Ihr Kind verlassen, um der Mutter eins reinzuwürgen. Das ist unglaublich selbstgerecht, egoistisch und herzlos. Nein, wirklich, denken Sie mal darüber nach. Wie können Sie überhaupt ruhig schlafen, mit dem Wissen, dass ihr Sohn Sie vermisst und sich selber wahrscheinlich die Schuld für Ihre Abwesenheit gibt? Ich bin schockiert, wirklich. In meinem konkreten Fall sagt der Vater ständig geplante Umgänge kurzfristig und ohne Begründung ab und stellt mich vor vollendete Tatsachen, sodass ich auch ja keine Zeit zum Auftanken mit meinem neuen Partner habe.

Dahinter mögen Missgunst, Rachegelüste, verletzter männlicher Stolz o. Mütter finden ein ganzes Netzwerk an tröstenden Einrichtungen, Väter nicht, also dürfen sie hier ruhig mal klagen. Die nicht biologische Mutter meiner biologischen Tochter verlangte die Trennung als die Kleine 5 Monate alt war. Da wir mitten im Umzug ins Ausland waren und ich schon vorangegangen war, konnte ich den Umgang nur in der ehemals gemeinsamen Wohnung durchführen.

Das verweigerte die Mutter, also musste die Kleine mit mir ins Hotel, nachdem ich sie 2 Monate nicht gesehen hatte. Ein Arzt riet mir, den Umgang dennoch fortzusetzen. Es wurde auch besser. Ich musste das Gericht einschalten, um Urlaube und Übernachtungen am Ende genehmigt zu bekommen.

Dabei erlebte ich eine völlige Einseitigkeit von Jugendamt und Verfahrensbeistand zu Gunsten der Mutter. Ich kann aber verstehen, dass weniger geschulte und weniger eloquente Väter von Jugendamt und Verfahrensbeistand so zurecht gestutzt oder oberlehrerhaft oder ignorant behandelt werden, dass sie dem Kampf um ihr Kind verlieren.

Den letzten Satz muss ich klarstellen. Ich kann natürlich nicht verstehen, was Jugendamt und Verfahrensbeistand tun, sondern dass Väter deswegen den Kampf verzweifelt aufgeben. Ich möchte hier noch einmal Etwas ergänzen: Dieser Dorftrottel immer dran denken: In drei Tagen sind genau 3 Monate rum — dann werde ich den fehlenden Betrag das sind immerhin ca. Und zwei Tage später werde ich diese beiden Geldgeier anschreiben, wie es angehen kann, dass zwei studierte Personen es nicht bemerkt haben, dass sie trotz aller Geldgier eine relativ hohe Summe meiner Kinder nicht eingefordert haben?

Mir zeigt das nämlich eins: Und die freuen sich, wenn ich es anweise — sind aber zu dumm, eine einfache Zinsformel mit vorliegenden Zahlen zu füllen.

Der von mir noch zu zahlende Betrag ist immerhin so hoch, dass eine Rechnung ihres Anwaltes ähnlich hoch ausgefallenen ist — wie hätte dieser menschliche Versager wohl reagiert, wenn ich seine Rechnung nicht bezahlt hätte. Der Betrag in Bezug auf meine Kinder scheint ihm egal zu sein — er selber hätte diesen Fehlbetrag sicherlich sofort eingeklagt.

So sehen Fachanwälte aus — da zählt nur eines: Manche Väter ich stellen den Kontakt zu ihren Kindern ein, weil die Mutter einfach sonst keine Ruhe zu geben scheint. Als Selbständiger wäre es kein Problem für mich gewesen, auf meine beiden Kinder aufzupassen — mit Spass und Freude — ich habe tolle Kinder 14 und 10 Jahre alt. Jetzt verhält es sich so, dass ich jeglichen Kontakt ablehne, damit die wirre Mutter und ihr gegen meine Person hilflos scheinender Rechtsanwalt mich endlich in Ruhe lassen.

Ich habe mithilfe eines Rechtsanwaltes den Sachverhalt auf Zahlung von Unterhalt klären lassen: Geld — Geld war das Einzige, was für dem infrage kam. Soldaten Scheidungsrate hoch wie bei kaum einer anderen Berufsgruppe mit so einer Aufgabe zu betrauen!. Das schein gar kein Ende zu nehmen. Und das ist ja auch Ziel meines Verhaltens. Schade nur, dass meine Kinder die Geldgier der Mutter und eines Anwaltes ausbaden müssen. Zum Schluss sei noch angemerkt: Das ist eine Folge der Geldgier meiner Ex.

Als sie hier ausgezogen ist, war diese so nett und hat Geld von mir mitgehen lassen und diesen Betrag, obwohl sie eingeräumt hat, das Geld entwendet zu haben und mich aufgefordert hat, den Betrag mit Unterhaltszahlungen zu verrechnen, gerichtlich einzuklagen. So — und das alles zu Lasten der Kinder: Ich habe mich vor 5 Monaten vom Vater meines Sohnes getrennt. Anfangs hat das besuchsrecht funktioniert jetzt behauptet mein ex das er die ganze Situation nicht verkraftet mich immer wieder zu sehen und seinen Sohn nur so wenig zu sehen etc jetzt möchte er plötzlich keinen kontakt mehr.

Mein Sohn ist 5 fasst 6 und ich habe keine Ahnung wie ich ihm das erklären soll er hängt sehr an seinem Vater. Kann ihm ja schlecht ds Herz brechen und sagen dein Papa will dich bicht mehr sehen. Andererseits kann ich ihn ja auch nicht belügen. Ich bin echt ratlos und verzweifelt mit dem Vater ist es unmöglich darüber zu sprechen. Der Vater hat seit einiger Zeit ca. Mein Exmann, hat sich von vornherein vorbehalten, die gemeinsamen Kinder mit mir nur einmal ein Wochenende im Monat zu sehen und die Ferien dann zur Hälfte.

Der Kindesumgang also wurde mit einem Sachverständigen vom Familiengericht ausgehandelt. Es war dem Vater aber nie recht, er wollte sich gar nicht auf eine Jahresplanung einlassen, stimmte aber zu, weil der Gutachter an sein Gewissen appellierte, was ja auch klappte. Er warf mir mangelnde Flexibiltät vor, obwohl ich ihm verschiedene Vorschläge unterbreitet hatte. Er wollte aber gar nicht mit mir darüber verhandeln oder auch sprechen.

Seit diesem Jahr, verweigert er eine Umgangs-Planung komplett und sieht die Kinder ca. Er kommuniziert dabei nur noch über meinen Sohn, der mittlerweile 15 ist. Mails wegen Planung oder Organisation werden ignoriert, Anrufe nicht angenommen.

Die Kinder wissen also nicht, wann sie das nächste mal ihren Vater sehen. Trauen sich aber auch nicht, ihn dafür zu kritisieren, weil sie ihn sehr lieben. Sie sind immer so glücklich, wenn sie ihn dann mal sehen können. Allerdings verriet mir meine Tochter, dass ihr Vater ihr oft fremd wäre. Ein weiterer Effekt ist, dass ich natürlich oft erschöpft bin, von der rundum-Betreuung mit allen Sorgen und Belangen bis zu Artzterminen und Lehrergesprächen, komplett ohne Entlastung vom Vater.

Besuche ich, soll aber per Handy immer Aufzeichnungen an den Vater abliefern… klar doch. Wie kann ich meinen Exmann zu mehr Umgang bewegen? Ich war bei Beratungsstellen und dem Jugendamt, die schon alle bemüht waren und sich alles anhörten und verständnisvoll nickten, aber letztendlich nichts ausrichten konnten.

Sie luden ihn zu einem Gespräch ein, was er ablehnte oder einfach auch ignorierte. Ich schlug meinem Exmann ebenfalls eine Mediation vor, weil ich mit der aktuellen Situation unzufrieden war und bin. Die hielt er für komplett unnötig. Ich möchte übrigens noch anmerken, dass ich eine ganz normale eigentlich nette und diplomatische Frau bin.

Klar bin ich auch mal wütend gegenüber meinem Ex-Mann geworden, aber auch das nützte nichts. Die neue Partnerin möchte mit mir nicht sprechen ich habe nichts gegen sie oder bin auch nicht eifersüchtig. Die Eltern meines Ex-Mannes und seine Schwester finden das Verhalten ihres Sohnes, Bruders nicht gut und sprechen mir schon ihre Symphatie aus, sagen aber, das wäre nicht ihr Problem, sie halten sich einfach raus.

Die Schwiegermutter hat schon einmal im Sommer Zeit für die Kinder, aber ich soll dann mit dabei sein, weil es ihr sonst zu anstrengend ist… Der Schwiegervater hat sich komplett zurückgezogen, lebt mit seiner neuen Frau und Tochter zusammen.

Er hat nichts gegen mich, aber setzt sich auch nicht für seine Enkel ein. Vielelicht gibt es ja noch kreative Ideen, die hier jemandem einfallen könnten. Hallo Miteinander, Gerne gebe ich auch einen Grund an warum ein Vater keine einzige Sekunde für seine Tochter verliert Noch nie gesehen.

Sie muss die Fäden in der Hand behalten! Ich werde nicht gegen dieses Machtspiel ankämpfen….. Gemäss Gerichtsurteil darf er sein Kind 1x im Monat sehen……. Keine Silbe…… über 12 Jahre.

Ich kann Kinder verstehen die später Ihren Vätern den Mittelfingen zeigen, wenn diese sich vorher nicht gekümmert haben und plötzlich bemerken, das Sie nun doch gerne kontakt hätten.

Mein Vater hat sich nie um mich gekümmert. Ich habe ihn gefragt weshalb. Er sagte, er wolle mit einer anderen Frau eine Familie gründen, und hätte kein Bezug zu mir.

Meine Mutter hat Jahre lang darum gekämpft Kontakt zu meinem Vater zu erstreiten. Aber die Rechte der Kinder ihren Vater zu sehen sind gleich 0.

Ich kenne viele diser Konstellationen. Viel Väter verlassen ihre Familie und melden sich nie wieder. Sein Impuls, Sie wieder unbedingt sehen zu müssen, wirkt an diesem Punkt zum ersten Mal wieder stärker, als seine bislang festgefahrene Vorsicht, Sie nicht weiter in irgendeiner Weise enttäuschen zu wollen und Ihnen daher aus dem Weg zu gehen.

Ihr Vorgehen, wenn er engagiert und sehr offen reagiert. Ja, ich hatte auch viel zu tun… Lass uns sehr gern mal wieder treffen!

Hast du am Wochenende Zeit? Sie stürzen sich nicht auf jedes kleine Zeichen von ihm, sondern signalisieren ihm Ihre ganz neue innere Haltung:. Sie wollten ihm eigentlich nur erstmal das Signal senden, dass Sie zwischendurch ganz entspannt und liebevoll an ihn gedacht haben. Ohne etwas Bestimmtes damit zu bezwecken. Ihre Initiativbotschaft sollte also auf keinen Fall die Botschaft vermitteln, dass Sie ihn hoffentlich so schnell wie möglich wieder sehen können.

Denn Sie scheinen inzwischen längst beschäftigt und innerlich vereinnahmt zu sein mit anderen Dingen, die Ihnen scheinbar viel wichtiger sind, als sich so dringend wie möglich wieder mit ihm zu treffen zu müssen. Untermauern Sie daher auch in Ihrer Antwort erneut in souveräner und liebevoller Weise seinen leichten Prioritätsverlust in Ihrem Leben. Meld mich bei dir, also bis dann! Ihr Vorgehen, wenn er GAR nicht reagiert.

Und zwar spielt es deshalb keine Rolle, weil er sich zu diesem Zeitpunkt sowieso noch in seiner inneren Abwehrhaltung befindet. Hab gerad Lust mal wieder auf eine nette Konversation bei einem kleinen Kaffe! Lass uns gern demnächst mal wieder treffen. Denn damit, dass Sie ein zweites Mal so unbekümmert und unbeschwert erneut einen Schritt auf ihn zugehen, bestätigen Sie ihm auf einmal Ihre neue Ausstrahlung.

Dies ist nur der allererste Schritt auf einer ganz neuen Reise mit ihm, die Ihnen in den kommenden Monaten noch bevorsteht.

Ich wünsche Ihnen die nötige Inspiration und Kraft, die Sie benötigen, um ihm gegenüber wieder Ihre unwiderstehliche, spielerische und souveräne Weiblichkeit ausspielen zu können.

Die Gratis-PDF ist anwendbar bei emotional belastenden Affären, bei komplizierten On-Off-Geschichten, bei längeren Partnerschaften und in der ersten Kennernlernphase, wenn er sich nach einer vertrauten Anfangszeit plötzlich kaum oder gar nicht mehr meldet. Habe vor 2 Monaten was mit der Frau allerdings nicht verheiratet eines guten Bekannten angefangen. Ging wohl offensichtlich um sexuellen Notstand auf beiden Seiten. Haben uns so mal die Woche getroffen. Der Sex ist unglaublich, und wie ich erfahren habe läuft bei den beiden schon seit vielen Jahren gar nichts mehr….

Über die Zeit habe ich erfahren und auch gesehen, das die Beziehung der beiden quasi nicht mehr existiert. Er geht jedem Kontakt mit ihr aus dem Weg und kommt in der Regel erst nach Hause, wenn Sie schon lange schläft. Die wenige gemeinsame Zeit der Beiden ist geprägt von Stress, heftigen Auseinandersetzungen und völliger Kommunikationsunwilligkeit seinerseits, unter der auch die Kinder massiv leiden. Nur eines der 3 Kinder ist von ihm…. Wir hingegen haben im Lauf der Zeit gemerkt, das das auf vielen anderen Ebenen auch sehr gut passen würde; und mehrfach hat sie ganz offen über Ideen einer gemeinsamen Zukunft fantasiert.

Dazwischen aber immer wieder betont, das sie ihm in seiner momentanen Phase doch beistehen muss, weil dr sonst ohne alles dastehen würde. Mittlerweile versinkt er aber ebenfalls im Alkohol und finanziellen Problemen.

Und ich darf mir immer wieder anhören wie sehr gern sie mich mag und wie froh sie ist, mich zu haben. Die Treffen sind imner sehr intensiv und von gegenseitiger Zärtlichkeit geprägt.

Ich kenne ihn aber schon wesentlich länger als sie, und er wird sich nicht ändern. Weglaufen und Probleme ertränken ist Teil seiner Persönlichkeit. Sein Bruder ist genauso. Mich hats nun ziemlich massiv erwischt und ich könnte mir eine gemeinsame Zukunft sehr gut vorstellen. Wenn wir uns sehen ist sie so gelöst wie nie zu anderen Zeiten, aber den letzten Schritt mag sie nicht gehen. Aktuell sind sie zusammen in Urlaub, und ich melde mich gar nicht mehr, obwohl wir vorher täglich viele Nachrichten geschrieben haben.

Von ihr kommt aber auch nichts; Und das werde ich erstmal auch nicht ändern. Vor 2 Wochen habe ich einen super Typen kennen gelernt. Wir hatten uns direkt super verstanden, konnten über alles super gut reden.

In unserem ersten Gespräch sagte er, dass er seit ca. Da ich selbst seit 2 Jahren getrennt lebe und 2 Kinder habe 2 seiner Kinder sind im Alter meiner beiden Kids war dies für mich irgendwie absolut ein Wink des Schicksals. Jedenfalls hatten wir einen super schönen Abend mit viel Reden und mehr: Eigentlich wollten wir beide, dass der Abend nicht endet, aber am nächsten Tag musste ich arbeiten gehen und so haben wir uns dann, schweren Herzens, um 2 Uhr verabschiedet, Nummern haben wir aber noch ausgetauscht…am nächsten Tag haben wir uns dann sehr viele Nachrichten geschrieben und abends kam er noch zu mir nach Hause.

Auch das war total schön. Wir haben wieder über alles geredet. Er hat mir Dinge über sich erzählt und umgekehrt die man eigentlich nicht beim ersten Date erzählt…Gegen 4 Uhr hat er sich dann auf den Heimweg gemacht…und auch am folgenden Morgen haben wir erst mal sehr viel geschrieben…doch noch am gleichen Tag blieben seine Nachrichten dann aus.

Hat dann von Samstagmittag bis irgendwann Sonntagabend nichts mehr von sich hören lassen. Sonntagabend kam dann eine Entschuldigung für sein Verhalten. Er wollte sich nicht wie ein Arsch verhalten, aber er hätte ein Wochenende mit viel Krieg um Kinder und Unterhalt hinter sich und stecke wohl noch sehr tiefer drin, als gedacht. Dafür hatte ich natürlich Verständnis und sagte ihm, dass er sich jederzeit bei mir melden könne. Auch danach hatten wir uns noch Nachrichten geschrieben, aber natürlich eher belanglos.

Montagsabends ist er dann mit der Nachricht rausgerückt, dass er nicht schon seit 12 Monaten sondern erst seit 4 Monaten getrennt ist. Er fand aber die beiden Abende so toll und mich klasse, so dass er erst mal von 12 Monaten statt 4 Monaten gesprochen hat.

Allerdings sagte er, dass er so tief noch in allem drin steckt und von jeder Kleinigkeit und Ärger, den er von seiner Frau bekommt, aus der Bahn werfen lässt. Er braucht noch Zeit, wäre aber auf dem richtigen Weg.

Zwar noch nicht am Ende, aber nicht mehr weit entfernt. Ich war darüber natürlich erst mal überrascht, aber nicht böse. Denn er war ehrlich. Er hätte ja auch einfach nicht mehr schreiben können. Das habe ich ihm auch geantwortet. Jedenfalls sind wir dahingehend verblieben, dass wir weiter in Kontakt bleiben.

Ich hatte nach 4 Monaten Trennung noch nicht einmal im Ansatz den Gedanken, einen neuen Mann kennen zu lernen. Das fing bei mir erst nach ca. Ich denke mal, dass ich ihm jetzt seine Ruhe lasse und mich gar nicht mehr melde.

Ist echt total schwierig…. Ich würde den Kontakt erst einmal einschlafen lassen. Die erste Lüge von ihm, er sei seit 12 Monaten getrennt, würde mir schwer im Magen liegen.

Offensichtlich steckt er mitten im Trennungskrieg. Willst du dir das wirklich antun? Vermutlich wirst du mit hineingezogen und darfst dir die Jammerei über seine Noch-Ehefrau anhören und dienst damit als seelischer Mülleimer. Gehe deinen Interessen nach, halte Kontakte zu Freunden. Wenn er wirklich an dir interessiert ist und seine Wunden geleckt hat, kann und darf er sich wieder bei dir melden wenn du denn Zeit für ihn hast. Alles Gute für dich. Habe den Artikel leider zu spät gelesen..

Habe den Kontakt hergestellt er hat auch geantwortet, nicht abweisend hat aber auch keine Fragen gestellt.

Als seine Antwort auf meine frage ob es ihm gut geht recht knapp und uninteressiert rüberkam habe ich nicht geantwotet… 4 stunden später kam von ihm dann allerdings noch die frage wie es mit meiner neuen arbeit läuft… Blöderweise habe ich darauf geantwortet aber keine gegenfrage gestellt und jetzt kam nix mehr von ihm schon seit über einer woche.. Hallo Ihr, vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben. Ich habe im Sommer einen Mann kennengelernt.

Leider ist er noch recht jung Ich sah in vorher schon ein paar mal und meine Freunde erzählten mir was er für ein Weiberheld sei. Irgendwann addete er mich auf Facebook und ich nahm an. Ein paar Tage danach schrieb er mich auf eine sehr nette und lustige Art an. Wir schrieben ein bisschen hin und her und er schickte mir seine Handynummer was ich aber komplett ignorierte.

Ein paar Wochen danach traf ich ihn abends auf einer Veranstaltung. Wir unterhielten uns kurz. In dieser Nacht schickte ich ihm meine Handynummer und wir fingen an WhatsApp zu schreiben. Den ganzen Tag meist hin und her. Ich schreibe gern Nachrichten. Da dachte ich mir noch nichts dabei und fand ihn einfach nur amüsant. Er diente quasi meiner Unterhaltung: Wie das halt dann immer so ist trafen wir uns, der erste Kuss etc. Nur um Sex ging es ihm nicht da bin ich mir sicher da er häufig bei mir war bzw ich bei ihm wo er nicht mal etwas versuchte.

Und es waren diese klassischen Situationen kuschelnd am Sofa etc. Er stellte mich allen vor. Nur zusammen waren wir nicht. Er schrieb mir Nachrichten das er mich lieb hat, mich vermisst, ich ihm wichtig bin, er hofft aus uns wird was festes etc.

Er hatte einen Kosenamen für mich. So ging das ca zwei Monate. Jeder dachte wir seien ein Paar bzw das wir bald eins werden würden. Und er sprach ja auch so. Da er beruflich sehr eingespannt war Landwirt: Erntezeit etc da haben die echt kaum Zeit trafen wir uns nur selten. Ich sprach ihn dann irgendwann einmal an was das mit uns sei bzw wo das hinführen soll. Aber ich hoffe schon das aus uns was festes wird und etwas worauf man aufbauen kann. Sag mir wann du im Winter Urlaub hast, dann nehme ich mir da auch frei.

Dann haben wir viel Zeit für uns. Das er so sei erzählte er mir schon am Anfang als wir uns kennen lernten. Da ich auch sehr eingespannt bin und auch ein sehr spontaner Mensch war dies für mich kein Problem. Ich beging nur irgendwann den Fehler auf ihn zu warten.

Erschien er nicht machte ich ihm Vorwürfe. Ich glaube auch bis heute das dies tatsächlich so war. Er freute sich darüber wahnsinnig und wir hatten eine tolle Zeit. Wir verabredeten uns dann auch immer für abends was aber nie klappte … da ich ja Zeit hatte ohne Ende fing ich ihm an hinterzuschreiben, hinterherzutelefonieren und tauchte gar einmal einfach bei ihm zuhause auf… Irgendwann sagte er mir das ihm das furchtbar nerve. Er hätte sowieso kaum Zeit neben der Arbeite und dann bräuchte er sowas nicht auch noch.

Verständlicherweise… Ich bin eigentlich nicht der Typ Frau der so reagiert. Als ich mir meine Nachrichten im nachhinein einmal durchlas erschrak ich vor mir selbst… Ich meldetet mich daraufhin zwei Tage nicht bei ihm, danach nur sehr sporadisch. Von ihm kam auch nicht mehr. Er hatte dann Geburtstag. Ich war so happy. Da ich ihm extra ein Geschenk gekauft hatte, stellte ich ihm dieses einfach vor die Haustür ich wollte das er es hat egal wie es ausgeht.

Daraufhin bedankte er sich und fragte mich doch ernsthaft warum ich nicht geklingelt hätte…Männer…: D … In dieser Nacht trafen wir uns auch. Es war eine tolle Nacht. Da sah ich das ein Chatverlauf mit einer anderen Frau offen war. Als er wieder zurück kam fragte ich ihn mit wie vielen Frauen er noch so rum tut wie mit mir. Seine Antwort darauf war: Du bist auch die einzige die ich mit heim nehme. Und schreiben ist ja nicht schlimm. Vorallem das sind ja Weiber die ich eh nie sehe.

Ich hab dich doch lieb. Verabschiedung war wieder mit vielen Küssen und ich solle schreiben wenn ich zuhause sei. Zuhause schaute ich mir die Dame mal auf Facebook an. Ich hatte das ganze noch nicht wieder rückgängig gemacht, kam von ihm eine Nachricht: Wir seien beide alt genug und könnten machen was wir wollen. Es waren ja keine fünf Minuten. Und von auf die Nerven gehen kann ja keine Rede sein… Daraufhin fing ich wieder an ihm hinterher zu rufen und zu schreiben.

Ich wollte mich ja erklären. Ich schrieb und schrieb und er wurde immer genervter. Ich stand dann ein paar Tage später nochmals sonntags früh einfach vor seiner Haustür. Er schrieb mir dann eine Nachricht das er jetzt seine Ruhe wolle, wir später reden und er es hasst das ich immer einfach vor seiner Tür steh…Ich erklärte ihm dann das ich es auch hasse so agieren zu müssen er aber ja anders für mich nicht greifbar sei und immer ist bei zweimal sehr übertrieben finde ich: Ich muss nicht extra dazusagen das die versprochene Aussprache nie stattfand…!?

Lange rede kurzer Sinn ich schrieb und schrieb wollte mich erklären etc. Irgendwann kam von ihm: Ich schrieb weiterhin wie ein Weltmeister bis von ihm kam: Geh mal wen anders auf die Nerven.

Ich hab null Zeit wenn ich auf arbeit bin. Du verstehst es anscheinend nicht. Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr. Das war vor ziemlich genau 8 Tagen. Habt ihr Tipps für mich? Bringt das Programm auch in diesem Falle noch etwas oder ist da schon Hopfen und Malz verloren??

Danke für Eure Nachrichten. Ich hoffe die Geschichte ist soweit verständlich. So wie ich dich mit der Beschreibung deiner Geschichte spüre, bist du eine ganz Tolle!!

Du bist von grundauf weder aufdringlich, Daramaqueen oder besonders bedürftig und aufdringlich. Du hast dich von anfang an total cool und angemessen verhalten, gleichzeitig aber auch nicht zu stolz, oder Spielchen gespielt.

In meinen Augen warst und bist du einfach dich selbst. Du bist kein kalter Arsch sondern hast und stehst zu deinen Gefühlen, bist authentisch und das ist richtig so!!!! Lass dir von niemandem was anderes einreden und dich schlecht machen, nur weil einer eine so tolle Person wie dich nicht schätzen kann, mit dir Spielchen spielt und dann auch noch meint, dich dafür demütigen und unflätig behandeln zu müssen, wenn er dabei ertappt wird!

Lass den Kerl sausen. Der kann dir weder charakterlich noch mit seinem Level das Wasser reichen und hat so eine wie dich nicht verdient, du aber auf der anderen Seite sehr wohl etwas viel besseres! Das mein ich ernst und nicht nur als billige Trösterei. Du bist eine Perle für jeden! Ich habe eine Bitte an euch alle. Vor allem an die letzten 4 Beiträge. Ihr schreibt da was zusammen, das geht auf keine Kuhhaut.

Erstens ist es grammatikalisch so katastrophal, das ich zb oft nicht verstehe was ihr eigentlich sagen wollt. Zweitens sind die Geschichten so dumm und plump beschrieben, eure Gedanken so wirr, das man oft nicht versteht worum es eigentlich genau geht. Paar Schreibfehler sind ja nicht schlimm: Schreibt bitte in Ruhe und gedanklich sortiert eure Geschichten hier auf, wenn ihr einen Ratschlag wollt. Manche Beiträge sind so chaotisch, da kann man beim besten Willen nichts dazu antworten.

Wie alt seit ihr denn eigentlich? So benehmen sich doch keine erwachsenen Frauen. Jemanden 4 Wochen lang nur Nachrichten hin und her schreiben und dann behaupten es würde ja alles sooo gut zusammen passen. Was soll denn da passen?? Ihr kennt euch doch gar nicht! Wie Kleinkinder… Wieso schreibt ihr überhaupt mit den Männern???? Ich zb schreibe gar keine Nachrichten. Entweder telefonieren oder sich richtig treffen. Wenn er nicht will, hat er Pech gehabt.

Ich dulde keine Ausreden blabla beruflich keine Zeit usw — alles Quatsch. Wenn ein Mann will, dann geht alles!! Wenn er sich nicht einmal treffen kann, innerhalb von 4 Wochen, dann hak ich das ab. Wenn ein Treffen statt findet, dann nur auf neutralem Boden. Ihr verschenkt euch einfach zu schnell. Ist doch klar, dass diese Männer dann kein Interesse mehr haben. Auch dir Mona, du hast mich ja direkt angesprochen. Ich denke, du hast dir alle Kommentare hier durch gelesen: Wärst du meine Freundin, würde ich dich am liebsten schütteln und ins Gesicht schreien: Ich hätte mich mit ihm gar nicht erst bei ihm zuhause getroffen!!

Das ist so offensichtlich. Lass denn mal ziehen und such dir nen anständigen Mann in deinem Alter. Bitte hört auf absolut indiskutables Verhalten von den Männer zu entschuldigen. Wenn ein Mann euch nicht anständig behandelt, wieso verschwendet ihr auch nur einen Gedanken an ihn?? Funktioniert der Notfall- Plan auch wenn man seinerseits Kontaktsperre hat? Ich kann ihm keine whatsapp und auch keine sms schreiben.

Wäre eine E-Mail auch okey? Letzter Kontakt war die Zustimmung, für eine Zeit aus dem Weg gehen. Danach hat er diese Kontaktsperre eingeleitet auf dem gesamten handy.

Hat keiner einen Tipp von euch? So hart wie es klingt. Auch wenn es dir schwer fällt würde ich abwarten bis er entweder die Sperre löst oder er dich kontaktiert. Wenn das nicht passiert, schau in den Spiegel.. Hallo Auch ich bin zufällig auf dieses Forum gestossen und habe ein ähnliches Problem. Seit ich klein bin kenne ich ihn nun schon und in all den Jahren sind wir uns näher gekommen. Diese ganze Sache läuft nun schon seit 9 Jahren und er ist ein wichtiger Mensch in meinem Leben.

Nur weiss ich nicht weiter. Manchmal hat er Phasen in denen er alles macht und mir oft schreibt. Das dauert oft einen bis zwei Monate und dann auf einmal ist wieder totale Funkstille. Wenn ich ihn frage was los ist, dann meint er immer, es liege an ihm und er habe Momentan einfach zu viel Stress. In diesen Phasen lasse ich ihn dann wieder und irgendwann fängt das Spiel von vorne an. Ich weiss das ich ihm wichtig bin und das es ihn verletzt, wenn er mich verletzt und doch verstehe ich es nicht.

Warum kann er sich nicht für eine Stimmung entscheiden? Ich kenne sein Umfeld und auch seine Freunde wissen von mir. Seit Jahren ist es ein hin und her und manchmal frage ich mich, ob es an ihm oder an mir liegt. Nun hat er wieder solch eine Rückzugsphase. Eine gute Freundin von ihm meinte auch einmal, dass er Bindungsängste hätte und sobald es ihm zu nahe ginge, dann braucht er Abstand.

Das Problem dabei ist, dass ich mir dann Gedanken mache und Fehler bei mir suche. Momentan antwortet er mir nicht einmal mehr wirklich auf meine Nachrichten.. Warum machen Menschen so was? Geh raus in die Welt und lerne andere Männer kennen. Ein bisschen Konkurrenzdruck hat noch keinen geschadet und du kommst auf andere Gedanken.

Mir geht es gerade ganz ähnlich mit einem Mann, den ich seit 10 Jahren kenne und mit dem ich noch zu Schulzeiten drei Jahre zusammen war. Er hat sich überraschend bei mir gemeldet und wir haben uns im Januar alle Tage geschrieben.

Jetzt antwortet er seit 2 Wochen nicht mehr. Mich macht das wahnsinnig. Ich habe mich im Kontakt mit ihm endlich mal getraut, offen und echt zu sein und habe überhaupt keine Lust auf Spielchen mit Männern. Ich würde am liebsten einfach gern von ihm wissen, was jetzt plötzlich los ist, dass er sich nicht mehr meldet. Wenn sich dann herausstellt, dass er sich von mir überrumpelt fühlt, und das nur durch totale Funkstille lösen kann, was hat es dann für einen Zweck, weiter an dem Kontakt festzuhalten?

So eine Beziehung mit ständigem Hin und Her, Nähe und Distanz, hatte ich schon mal nicht mit ihm und das brauche ich nicht wieder.

Ständig habe ich an mir gezweifelt, was ich falsch gemacht haben könnte, ob ich meinen Freund zu sehr unter Druck setze, etc. Ich habe mich total verbogen, um ihn bei der Stange zu halten, um sein Problem mit Nähe auszugleichen. Das war extrem anstrengend für mich und hat mich letztendlich meine Gesundheit gekostet. Es kann doch nicht sein, dass ich das jedes Mal machen muss, wenn ich einen Mann kennenlerne.

Wie wäre es, wenn einer mal Klartext reden würde, indem er z. Momentan merke ich aber, dass es mir etwas zu viel wird. Du bist mir zu wichtig als dass ich den Kontakt einfach abbrechen würde. Jetzt muss ich mich dennoch erstmal eine Weile um mich kümmern, melde mich aber bald wieder bei dir. Dafür hätte ich auch Verständnis. Besser noch, ich hätte dann auch die Hoffnung, dass er tatsächlich an seinem Problem mit Nähe arbeitet. Ehrliche Kommunikation ist das A und O in einer Beziehung. Wenn eine solche schon ohne Kommunikation startet, sollte man sich dann Hoffnungen machen, dass es in Zukunft besser wird?

Ich will auch nicht, dass der Mann sie hält. Warum soll einer die treibende Kraft sein müssen? Eine Beziehung beruht auf Gegenseitigkeit, auch in der Kennenlernphase. Ich will die Verantwortung dafür nicht alleine tragen müssen. Uns Frauen wird aber leider immer noch gerne suggeriert, dass Beziehungsarbeit Frauensache sei. Vielleicht hat ja jemand von Euch Rat für mich! Ich gehe ab und zu einem ältern Mann, der sich auf seinem Kleingartengrundstück ein paar Tiere hält, mach ich schon 10 Jahre.

Nun kamen dieses Jahr 2 junge Männer dazu, genau mein Alter. Mein einem der beiden hat alles super gepasst und im März kamen wir auch zusammen. Wir waren total verliebt, haben viel Zeit verbracht und auch was unternommen. Sehr zum Missfallen, des Grundstücksbesitzers. Dieser hatt den beiden Partnerschaft angeboten aber wollte nie was schriftlich machen.

Nun war es dann so, der alte Mann hat ihm nach einer gewissen Zeit immer wieder eingeredet, dass ich ihn zu stark vereinnahmen würde.

Langer Rede kurzer Sinn. Habe mein Abstand gehalten, dachte an Freiheitsphase. Und tatsächlcih nach 3 Wochen hat er sich wieder bei mir gemeldet und wollte sich treffen.

HAben wir dann auch gemacht und war locker, schön. Dann war ich nochmal bei ihm wir hatten einen tollen Abend, waren zu Hause. Nachts um halb eins klingelt es. Da war es der älter Mann sturzbetrunken, wie meistens, er ist Alki und hat mit mir Streit angefangen, was ich hier in der Wohnung meines Ex-Partners machen würde und ich wäre so eine schlimme Person etc.

Ex Parnter blieb sehr ruhig und sagt ihm, also eine Zigarette rauchen dann soll er gehen. Währenddessen hat er mich auf übelste beschimpft immer wieder. Das ging ne Stunde hin und her. Mein Ex hat nicht richtig Stellung bezogen. Wollte aber dass der Alte geht nicht ich; denn ich hatte es angeboten zu gehen. Mein Ex hatte zu dieser Zeit auch schon was getrunken. Ich wurde irgendann leider mal laut, weil ich mich nicht mehr beschimpfen lassen wollte, aber nur kurz.

Dann fing der Alte an: Wie gesagt der Alte ging dann. Haben uns dann hingelegt, hatten auch noch Besuch, da wir einen Videoabend machen wollte. Ich habe nicht übernachtet, bin dann irgendwann gegangen,. Bin auch hin, er teilt sich mit seinem Bruder, der eben auch auf dem Kleingarten mitmacht eine Wohnung. Sie haben mir geöffnet. Der Bruder wusste, dass einiges abging. Ich habe dann gesagt, dass wenn sie das Kleingartenstück verlieren, ich Ihnen ein neues organisere.

Daran solls nicht liegen. Mein Expartner war sehr schweigsam, haben einen lustigen Film geschaut, aber richtig geredert haben wir nicht. Nun ist er diese Woche beruflich auf Montage, hat sich auch noch nicht gemeldet.

Denke er sitzt zwischen den Stühlen. Mir liegt was an meinem Ex, weil da wirklich dieses Anfangsband war, wir haben viele Gemeinsamkeiten und wenn wir Sachen unternommen haben hat er immer gestrahlt. Ich habe auch paar mal jetzt einfliessen lassen, dass das lockere mir gefällt usw. Was mache ich denn aber jetzt? Wie komme ich gegen das an?

Wie mache ich das dass er sich für mich entscheidet und nicht für das Grundstück, das seinem Bruder auch wichtig ist. Ich habe übermorgen vor 4 Wochen einen wirklich sehr netten, zu mir passenden Mann kennengelent.

Er ist total meine Wellenlänge, es hat total gepasst! Es herrschte reger Schreib-Kontakt. Er lebt leider ca. Zum Abschied hat er mich sehr zärtlich einige Male geküsst. Seither schreibt er mir kaum noch.

Er hat sich daraufhin 5 Tage nicht mehr auf meine Nachrichten gemeldet. Dann ne Sprachnachricht gesandt: Er hat mächtig Ärger mit seiner Ex, er hat alles andere im Kopf…, es liegt nicht an mir und meinte es wird auch wieder besser werden: Dann noch 2 x Schreib-Kontakt.

Ich hab ihm mitgeteilt, dass ich ihn nicht nerven und nicht bedrängen möchte. Ich schrieb ihm dass ich mich wieder auf seine nächste Nachricht, wenns ihm besser geht melden werde.

Er flog mit Kollegen für 4 Tage übers WE nach Ibiza und seither habe ich nunmehr schon 1 Woche nix mehr von ihm gehört. Ich will ihn nicht bedrängen, doch ich mag ihn wirklich sehr. Wie soll ich mich weiter verhalten?? Ich würd den in Ruhe lassen. Such Dir was anderes: Hallo liebe Terry, vielleicht kannst du mir einen Tipp geben bezüglich des zeitpunkts.

Die geschichte begann vor ca. Ich bin noch sehr unerfahren gewesen. Aber ich habe schon einpaar junge Männer kennengelernt die mehr wollten, nur ich war nicht überzeugt von ihnen, dass es sich gelohnt hätte mit ihnen intim zu werden. Bei diesem Mann war es anders. Er war älter als ich, 6 Jahre, er war Am anfang hat er sich aber jünger geschummelt, weil er angst hatte er wäre für mich zu alt. Aber ich kenne mich eigentlich gut mit Menschen aus.

Ich hab am anfang gesagt, ich hab probleme mit nähe und wäre nicht direkt auf der suche nach einer Beziehung. Das war wohl mein erster Fehler. Denn sein Jagdinstinkt war prozent eingeschaltet. Aber ich hab mich immer wieder ne woche oder so nicht gemeldet und hatte ihn mit seinen fragen hängen lassen, da mir das alles zu schnell ging. Irgendwann hat er mich zu sich eingeladen, es war alles sehr schön und es kam zu mehr. Dann hatten wir uns noch zweimal bei ihm getroffen. Und ich hab natürluch schon gefühle für ihn gehabt.

An einem Tag da hab ich ziemlich überreagiert. Das war Fehler nummer 2, ich hab ihn bei whatsapp geschrieben, aber ich sah nur ein haken über 6 stunden lang. Ich war wütend und verletzt, weil ich dachte er hat mich blockiert. Dann hat mir das so wehgetan, dass ich eine kurzschluss handlung gemacht hab. Er arbeitete in meiner nähe, ich bin hingefahren und hab ihn gefragt ob ich mit ihm 5 minuten reden kann. Er war überrascht, klar war es ihm unangenehm, aber naja.

Dann hat er mir erklärt er habe sein handy ausgeschaltet oder er habe kein empfang. Ich hab ihn umarmt und meinte okay, sorry dass ich dich hier gestört habe. Nach kurzer zeit gegen feierabend, rief er mich per whatsapp an und fragte wo ich sei. Aber das habe ich zu spät bemerkt und es war schon nachts, ich musste auch früh wieder zur arbeit… Ab da war es etwas anders, er hatte sich irgendwie zu gleich mehr geöffnet, aber auch wieder distanziert, wahrscheinlich weil er jetzt sicher war das ich mich in ihn verliebe.

So nach 2 Monaten dachte ich, ich könnte ja gaaanz sachte mal fragen was das nun sei hier mit uns. Er fragte was ich will und ich meinte etwas festes, ernsteres. Dann meinte er okay, lass uns eine Beziehung probieren. Vielleicht war es gestern schon zu spät, um noch wach und besonnen zu arbeiten.

Von innen sah das Kalb jedenfalls gut aus. Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Ich jagte auf einer Schneise an die beidseits brach liegende Weinberge mit mannshohen Brombeeren grenzen. Das wollte ich mir ersparen! Lies, verstehe und beherzige Fluchtstrecke! Etwa 1,5 kg Wildbret waren zu verwerfen. Das erscheint mir ungewöhnlich viel. Bevor wir schlechte Qualität anbieten, ist besser etwas mehr wegzuscheiden!

Das hat ja auch geklappt! Blattschüsse erzeugen mit Muskel und ggf. Knochentreffer ein starken Fluchtreiz, so das die so Getroffen oft gern und gelegentlich auch weit flüchten. Der Rücken ist dort bereist sehr dünn und der Träger nicht so wertvoll.

So fällst du das Tier sicher wie mit einer Axt. Das gilt auch für andere Wildarten. BLEI mir die geringsten Fluchten brachte. Das auch immer ganz gut funktionierte, allerdings auch mit der unzureichenden Wirkung bei anderer Zielwahl zusammenhing.

Um den abnehmenden Mond zu nutzen und ein wenig Brunft zu erleben, baumte ich am Sonntag morgen gegen 3 Uhr früh auf.

Der Sitz steht an einer wohl m langen, stark ansteigenden, von dichter Dickung umgeben, Waldschneise. In näherem Umkreis war nichts zu hören. Leise pirschte ich über den Waldweg und erreichte nach gut m die Kanzel. Bereits auf der Leiter konnte ich auf der Schneise eine einzelne stärkere Sau ausmachen.

Leise erreichte ich das Podest, öffnete die Tür und schaffte mich lautlos in die Kanzel. Ich beobachtete das Stück eine Weile und es bestätigte sich das es eine einzelne Sau von geschätzten 70 - 75 kg war. Dem Gebäude nach war es ein Keiler. Auch war nichts von weiteren Sauen im Bestand zu hören. Das Mondlicht erhellte die Schneise, beste Bedingungen! Ich machte mich fertig. Ich sah noch ein paar Sekunden durch das Zielfernrohr und sah die Sau schlegeln, dann war Ruhe.

Bis zu diesem Zeitpunkt lief also alles wie gewohnt. Ich glaste den Weg zu meiner rechten ab, um zu schauen ob dort sonstiges Wild in Bewegung sei, und lauschte dem Rufen der Hirsche die im Hang in meinem Rücken in einiger Entfernung brunfteten. Dann war wieder Ruhe! Ich sah sie nicht mehr. Ich streckte den Kopf aus dem Kanzelfenster um besser hören zu können.

Nichts war zu vernehmen! Wieder schon ich meinen Kopf aus der Luke. Nach einer Minute wurde dieser flacher und ich hörte nichts mehr. Dann herrschte wieder Ruhe. Gut dachte ich mir. Die Sau ist nun verendet. Für ein halbe Stunde hörte ich gar nichts mehr und war mir eigentlich sicher, die Sau sein nun verendet. Sie legte keinen Strecke zurück, sondern bewegte sich von Zeit zu Zeit nur am selben Ort. Ich blieb auf dem Sitz bis um 7 Uhr und verständigte dann den Hundeführer. Ich erklärte Ihm fernmündlich die Lage kurz am Telefon.

Er traf nach eine halbe Stunde später bei mir ein. Er schaute sich diesen an. Man sah die Schleifspur, die meine Sau hinterlassen hatte als sie sich die steile Schneise hinab in die Brombeeren geschafft hatte. Seitens der Sau war kaum Gegenwehr zu vernehmen, wir eilten so schnell das in diesen 3 m hohen Brombeeren möglich war zur Hilfe.

Endlich war das Stück erlöst! Es bedurfte immerhin einer Säge um den 3 jährigen Keiler aus der Dickung zu bergen. Dort war ich nach meiner Ansicht nicht abgekommen. Ich vermute das dies beim Schultern der Waffe durch Hängenbleiben an der Jacke geschehen ist, da ich die Montage noch am Samstag aufgrund der Nachsuche vom Freitag überprüfte hatte.

Es wäre sonst zu einer sehr schwierigen Nachsuche gekommen, die welche vermutlich nicht erfolgreich verlaufen wäre! Moin Marc, wem wäre das nicht schon mal so gegangen?

Erst danach wird die Wackelprüfung zur Pflichtübung. Die Splitter retteten vor kurzem Oskars auch Bugtreffer auf seinem ungarischen Hirsch mit der deutschen Magnum. Kam der Überläuferbericht auch an? Ich bekomme dann und wann Fehlermeldungen wenn ich Dir die Berichte sende deshalb frage ich nach. Hallo Marc, ja man hat sich in Gewohnheit eingelullt und die Wachsamkeit vergessen. Sende den Überläuferbericht bitte noch mal. Entweder ging er unter, oder ich löschte ihn versehentlich.

Keine 10 Minuten darauf wechselte ein Bock an, der Gestalt nach jährig. Das Gehörn anzusprechen war aufgrund der zunehmenden Dunkelheit nicht mehr möglich. Kurz darauf herrschte wieder vollkommenen Ruhe. Dann rauschten Blätter gerade vor mir, ein Grunzen erscholl, Sauen! Sie kamen von rechts, umschlugen für mich unsichtbar die ganze Lichtung im Bestand um dann unweit links neben mir auf die Lichtung zu ziehen. Dort im Gebräch stehend war schnell ein Unruhestifter, der die restliche Rotte zu 15 Sauen andauernd aufmischte, als männlicher Überläufer angesprochen.

Auf 60 m breit stehend schickte ich kurz darauf das 8,5 mm Möller KJG aus meiner. Mag auf die Reise, Zielwahl diesmal handbreit hinters Blatt! Ein viertel Stunde später Minuten später baumte ich ab und holte den Geländewagen. Ich nahm Lampe, Büchse ohne Glas, Handschuhe und auf ging's!

Nach 15 m führte die in den ersten Tunnel in den Brombeerhecken! Um die Geschichte etwas abzukürzen. Nach 1 Stunde Brombeertanz hatte ich meine Sau, einen männlichen Überläufer von 69 Kilogramm gefunden, geborgen und verladefertig auf dem Weg liegen. Hoffe es geht Dir gut! Aus Zeitmangel sende ich Dir heute nur einen ganz kurzen Bericht. Ich konnte am Sonntag diesen 4 jährigen Keiler erlegen. Gewicht 95 kg aufgebrochen.

Als es am gestrigen Abend nochmals zu schneien begann bin ich kurzentschlossen nochmals ins Revier um auf Sauen an einem abgeernteten, nun gepflügten Maisschlag anzusitzen. Kinder machen Krach, Frau fährt Wagen kaputt, aber sonst geht's! Beim gestrigen Ansitz an einer Wiese wechselten um 20 Uhr drei gleich starke Frischlinge an. Sie verteilten sich im Abstand von ungefähr 8 m zueinander und standen so in einer Reihe ungefähr 50 m vor mir im Gebräch.

Hoppla, da hatte ich wohl vergessen eine Patrone einzurepetieren! Aufgrund der Wind- und Bachgeräusche hatten die Sauen nichts bemerkt und es gelang mir ohne das das Wild mich bemerkte eine von Walters Patronen ins Patronenlager zu befördern. Die Sauen standen noch immer in Reihe. Er fiel im Knall und bleib dort liegen. Einer der beiden anderen wechselte durch einen Bach in den Bestand.

Der andere flüchtete 20 m weiter in die Wiese hinein um dort kurz zu verhoffen. Ich glaube er wollte umkehren um seinem noch lebenden Gefährten folgen. Dies gab mir die Chance zum 2.

Ich hoffe es geht Dir gut! Anbei Bilder eines von mir am Mit Waidmannsheil, ein schönes Wochenende wünschend! Als ich am Stück war fiel mir eine Verletzung am Träger, vermutlich durch einen Draht verursacht auf.

Mit besten Grüssen und Waidmannsheil! Wäre das trotz vorhandener Bremse und Stainlesslauf möglich? Ich würde mich über Antwort freuen. Ich konnte am Samstag meinen ersten Bock in diesem Jahr erlegen, dies mit. Lag verendet im Feuer! Ich habe 2 Fragen an Sie: Grüner Freund Mit freundlichen Grüssen und Waidmannsheil!

2 Millionen Kinder in Deutschland wachsen ohne Vater auf