Imperial Cleaning

Arschloch-Frau: wie du erkennst, dass sie nur mit dir spielt

Den Mut, etwas Neues auszuprobieren. Der heutige Neumond, übrigens noch spezieller als sonst, wird das garantiert verändern.

Faust- und Gretchen-Illustrationen

Herzlich willkommen!

Ich hätte mehr hinsehen müssen. Dachte damals, das zu tun. Und dazu noch Ex-Partner, die das eigene Kind bei Problemen schlecht redeten und eigtl keinen echten Kontakt zum Kind aufnahmen.

In vorhergehenden Generationen war dieses Thema einfach nicht bekannt, bzw. Frauen, und es sind in der Mehrzahl Frauen haben viel mehr ausgehalten und ertragen. Das war ehemals sogar per Gesetz geregelt bis Der Ehemann entschied, ob die Ehefrau arbeiten gehen darf oder nicht. Selbst der Beischlaf war ehemals geregelt. Kinderlosigkeit — durch wen auch immer — führte zur Fehlehe oder Unfruchtbarkeit war ein Scheidungsgrund.

Narzissmus gab es aus meiner Sicht schon immer und auch vorangetrieben durch die Kriegswehen und jeweiligen Schicksale. Heute hat es aber einen Namen bekommen und Betroffene treten in Kontakt. Ich möchte nicht unterstreichen, dass Du Dich sozusagen heruntergewirtschaftet hast. Uns Betroffenen ist es nicht möglich im System eines Narzissten zu denken. Du konntest das gar nicht sehen! Das Internet puscht zwar leider die Menschen mit Profilneurose und hat zunehmend Auswirkungen auf den krankhaften Narzissmus.

Das Internet bietet auch die Möglichkeit zum Austausch und somit echten Erkenntnisgewinn. Das ist doch richtig gut. Alles Gute an alle Betroffenen einer narz.

Meist, wenn es mir gerade anfing wieder gut zu gehen — nach dem Tal der Tränen! Und jedes Mal dachte ich, er liebt mich, er kommt auch nicht von mir los, dieses Mal schaffen wir es! Doch jedes Mal das Ende wegen Nichtigkeiten, … 20 Mal ist wahrscheinlich untertrieben. Die Krönung des letzten Schlussmachens war sein eigenes Fehlverhalten, dass er dann in einer Projektion auf mich abgewälzt hat — einfach genial diese Narzissten; rein rhetorisch könnte man von denen glatt was lernen.

Nee, noch mal ernsthaft: Ich bin jetzt in einer Selbsthilfegruppe und bei einem Therapeuten. Allein schafft man das nicht! Viel Glück an alle, die das auch vorhaben! Trennt Euch, ein Narzisst liebt nicht, er kann es leider nicht … Übrigens: Toller Artikel Herr Grüttefien!

Hallo, meine Schwester macht es so: Erst zerschlägt sie die Beziehung mit aller Kraft und üblen Methoden. Die subtile Unsicherheit die man ihr anmerkt ist dann aber meist ganz ganz schnell verflogen wenn der andere sich nur ein wenig wieder auf sie einlässt und ab da ist sie wieder die Alte … bis zum nächsten Konflikt der sicher kommt….

Dieser Artikel trifft den Nagel auf den Kopf! Genauso erlebe ich das jetzt seit drei Jahren! Im März letzten Jahres dachte ich, ich hätte es überwunden. Trennung nach dem x-Mal. Ich habe mir ein neues Hobby Klavierspielen gesucht, um auf andere Gedanken zu kommen und wieder zu mir selbst zu finden. Wir wollen wieder endlich zusammenziehen, etc.

Aber immer wieder kommen diese Störgefühle in mir hoch, die mich daran erinnern, dass ich es mit einer Narzisstin zu tun habe. Kritik ist nicht möglich. Darauf wird mit Wut und Beleidigungen reagiert. Heute erhalte ich eine Nachricht von ihr, ob ich ihr die Blumen geschickt habe. Geht das jetzt schon wieder los? Was will sie mit der Nachricht erreichen?

Die ständigen Konflikte wegen Kleinigkeiten sind mir zu stressig! Sie bleibt bei ihren Ansprüchen. Es wird nicht funktionieren! Das du Dich natürlich wieder meldest und ihr somit Zupsuch gibst. Solange Du darauf ansprichst, wird das Spielchen weitergehen, also entweder blockieren oder sich mit seinem Schicksal des warmhaltens abfinden.

Hab ich Alles durch! Die Navhricht bzgl Blumen war der Köder zwecks Kontaktaufnahme. Wenn du keinen Kontakt möchtest, dann macht es Sinn überhaupt garnicht mehr zu reagieren. Deine allerliebste Ex was sie im übrigen auch unbedingt bleiben sollte hat dieselben lächerlichen Phrasen, wie meine verwendet.

Hallo, wie sehr man von seinem narzisstischen Partner beeinflusst wird oder wurde merk ich erst durch diesen Artikel wieder, und auch vor allem durch die Kommentare dazu. Als erstes hab ich mich durchforstet auf narzisstische Züge. Weil ich mich um meine Bedürfnisse gekümmert hab egoistisch und nicht seinen Willen erfüllt hab. Daraus resultierend erhielt ich einen Vortrag über meine kompromisslosen Eigenarten, unverzeihlichen Taten. Und das so was unentschuldbar ist und er nicht mein Trottel sei etc.

Und das ganze nur weil er lieber den ganzen Tag in der Wirtschaft und dann vor dem Fernseher verbringt und ich lieber spazieren gehe. Bin ich auch ein Narzisst? Nein wird er nicht — den schuldig an allen Problemen bin immer nur ich! Und das ich mich bei diesem Artikel dann wieder als schuldig empfinde, dass ist das eigentlich traurige — schreckliche was diese Beziehung aus mir gemacht hat. Wir wohnen ganz alleine, ohne Nachbarn und unbeobachtet auf dem Land.

Mein Narzisst und nebenan seine ebenfalls meiner Meinung nach narzisstische Familie. Mit den, mittlerweile erwachsenen, Söhnen kaum Kontakt. Die haben den Kontakt eingestellt bzw. Allerdings bin ich mir auch sicher, dass eine narzisstische Prägung durchaus familiär sein kann. Der Vater meines Narzissten war eins zu eins genau so und auch auf die Schwester hat sich dies übertragen. Wenn man hinter die Fassade schaut, entdeckt man bei zwei gestandenen Personen über 60 immer noch zwei total verletzte Kinderseelen, die immer noch krampfhaft versuchen, den — überzogenen — Ansprüchen des inzwischen verstorbenen Vaters zu genügen.

Wenn die beiden wüssten, dass die Geschwister es untereinander austragen, wenn die Eltern zu wenig lieben wo sollen sie auch sonst hin mit ihrer Wut, die eigentlich zu den Eltern gehört, aber Eltern zu hassen gehört sich nicht, dann sucht man sich einen schwächeren , dann könnten sie vielleicht wieder zueinander finden und sich als zwei verschiednen Menschen mit unterschiedlichen Ansichten sehen und achten?

Ich erhalte den Newsletter schon über ein Jahr und freue mich jedes mal über die Selbstbestätigung die mir bei einem neuen Artikel widerfährt. Ich war zwei Jahre mit solch einem Mann zusammen. Der Ablauf wie bei euch oder wie bei wahrscheinlich allen Opfern. Bin seit einem Jahr befreit. Aber auch nur deshalb, weil ich auf dieser Website gelandet bin. Und es ist mittlerweile wieder Ruhe in meine Seele eingekehrt.

Was ich hier jedoch noch nicht gelesen hatte…. Mein Partner hat immer getrennt von mir geschlafen. Er hätte das schon immer so getan und das bleibt so. Ich würde gern wissen… Kennt ihr das auch, könnte dies ebenfalls ein typisches Merkmal, ein Erkennungszeichen sein?

Einmal hat er zwar ein Doppelbett gekauft, damit wir zusammen schlafen können, aber es wurde ihm ganz schnell zuviel und das Bett wieder verkauft. Ich vermute mal, es ist die Nähe, die er ablehnt.

Aus meiner Erfahrung ertragen Narzissten keine Nähe. Am liebsten ein Bett 2 x 4 Meter, um dann weit ab auf der Bettkante zu liegen. Mache Du Dir mal keine Sorgen, dass Du falsch liegst! Abgesehen von bedien- und fröhn-Diensten, war ich da eh meist unerwünscht. Hallo Karin, Ich war 23 Jahre mit einem Narzissten verheiratet und habe nicht gewusst das es sich bei ihm um eine narzisstische Persönlichkeitsstörung handelt.

Ich habe nur gefühlt, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Er hat mir meine ganze Energie geraubt und meinen so fröhlichen Lebensmut gebrochen. Dann habe ich irgentwann bemerkt, dass er mich betrügt. Die Schuld daran hatte natürlich ich. Überhaupt sei ich psychisch krank und solle mich mal behandeln lassen. Ich habe bald wirklich geglaubt das bei mir etwas nicht stimmen würde.

Er war stets der Grösste und Beste und ich sei nichts und kann auch nichts, so wurde es mir von ihm gesagt. Meine Familie hat es eher gemerkt als ich und mir Hilfe bei einer Trennung angeboten. Es kam der Tag da musste ich es beenden, sonst wäre ich kaputtgegangen. Das ist jetzt 10 Jahre her, dass ich von ihm geschieden wurde.

Was dann kam würde den Rahmen sprengen, hier alles zu erzählen. Ich sage nur es war ein sehr, sehr harter Weg in mein neues Leben und ich bin auf diesem Weg auch beruflich Narzissten begegnet, was meinen neuen Lebensabschnitt nicht unbedingt einfacher machte.

Ich sag nur, da draussen sind ganz viele von denen. Ich erkenne sie jetzt aber sehr schnell und versuche sie zu meiden. Ich wollte aber auf das Thema getrennte Betten noch einmal näher eingehen. Mein Ex Mann konnte alles sehr geschickt verkaufen. So erklärte er mir eines Tages, dass er unter Nackenschmerzen zu leiden hätte. Er hätte in einem Babyfachgeschäft so ein Stillkissen mit Dinkelkornfüllung gesehen und das bräuchte er jetzt für seinen Nacken.

So ein Stillkissen ist riesig gross. Die ersten Nächte schlief er auch mit dem Ding an seinem Nacken aber irgentwann war das Ding als Mauer zwischen uns im Bett gebaut.

Erst da habe ich das erste mal gespürt das er keine Nähe mehr von mir wollte. Das hat mich dann sehr nachdenklich und auch wieder sehr traurig gemacht. Er hatte unter einem Vorwand einer Lüge den Kontakt zu mir abgebrochen.

Später erst wusste ich warum, er hatte ein Verhältnis mit einer anderen Frau. Das ist nicht alles was der mir so geboten hat. Keiner hat es verdient in einer Ehe und Partnerschaft wie ein Aussetziger behandelt zu werden. Ich habe immer noch kein leichtes Leben aber ich finde toll was ich alles die letzten Jahre alleine geleistet habe.

Ich habe nach so langer Zeit immer noch keinen Partner. Komme gut mit mir selber klar und bin froh das der aus meinem Leben verschwunden ist. Hallo, irgendwie erschreckend, wie genau die Newsletter der letzen Monate,immer meine jeweilige Situation beschrieben. Es ist alles so veraussehbar, es macht mich traurig, dass ich wahrscheinlich wieder zu meiner Narz. Ich kann mich nicht verstehen, mein Leben ist ohne der Bestie wieder schön geworden, aber irgendetwas zieht mich zu ihr zurück.

Und das obwohl ich in diese Frau nie richtig verliebt war. Eine Erklärung für mein Fehlverhalten liegt vielleicht wirklich darin, dass ich, wie in einem Newsletter davor mal beschrieben, einfach mal auf einen kleinen Moment eines Einsehens ihres Fehlverhalten warte. Nur er kann mir meinen Schmerz nehmen…. Vielleicht musst du noch eine Ehrenrunde drehen, um den Absprung zu schaffen. Bei mir war das so. Ich musste erneut so richtig auf die Fresse fallen. Hallo Josi, jetzt ist aber Schluss für dich, mit dieser lächerligen Person?

Dieses Quasi exotische Neuland, hat uns dann wahrscheinlich auch in dieses Abenteuer hineinstürzen lassen. Von dem tatsächlichen Wahnsinn dieser traurigen Gestalten, sind wir alle brutal überollt worden. Keiner von uns Betroffenen hatte mit so einem perfiden Konstrukt, manipulativer, zerstörender Gewalt gerechnet. Und trotzdem sind wie alle geblieben, kommen sehr schwer wieder los.

Es war doch während der Beziehung schon ganz klar, dass man so nicht geplant hat, mal leben zu wollen! Mitlerweile ist es zu spät für mich. Ich habe mit der Frau die drei wunderbarsten Kinder bekommen. Aufgrund ihrer ausgeprägten Not, nur auf sich selbst zu achten, muss ich für meine Kinder da sein.

Sie ist nur mit sich beschäftigt, happy wenn ich die Kinder mache. Wie zuvor, als ich da noch gewohnt hab. Ich verschwende meiner EX nicht all zu viele Gedanken, aber immer wenn ich mit den Kindern bin, dann stosst es in mir auf.. Sie ist ein Narz. Dieser Gedanke soll verschwinden, wird auch immer dünner…wie es halt mit Narzissten so ist, schaft sie es immer wieder. Dann gestaltet sich der Absprung schwieriger, aber es ginge, wenn du emotional von ihr wegkommen könntest und du dich auf die Kinder focusierst.

Ja, ich habe es geschafft. Es war schwer, aber ich bin weder finanziell von meinem Ex abhängig noch habe ich Kinder mit ihm. Wieder ein guter Artikel von Herrn Grüttefien. All das Beschriebene hab ich erlebt inklusive Entsorgung meiner Person durch direkten Austausch meiner Person wie übrigens 16 Jahre zuvor des Austauschs des ersten Ehemanns mit mir als Zwiten.

Ignoranz und Ablehnung der Schwiegerfamilie und der Kinder aus erster Ehe mir gegenüber. Eine verdeckte narzisstische Ex-Frau die mich in negativer Dreieckskommunikation von ihrer Familie und Freunden isoliert hat, weil ich anderer Meinung war, über die Zustände wie dauerndes Weggehen mit männlichen Dritten Freunden, Illoyalität meiner Person gegenüber vor Dritten genörgelt hab.

Weil ich mir, durch eine von mir initierte Paarberatung, das Nahebringen von ehelicher Verantwortung und Loyalität durch eine Drittperson erhofft hatte. Weil ich nach jahrelangem Martyrium aus dem Haus der Schwiegerfamilie ausgezogen bin einem gemeinsamen Auszug auf neutralem Boden wollte und konnte sie nicht folgen, denn die Macht der narzisstischen Schwiegerfamilie war zu stark und warscheinlich mit Konsequenzen besetzt Stattdessen wurde ich bis zum letzen Tag ein weiteres halbes Jahr mit Love Bombing, Versprechen mit Future Faking, SMS, erotishen Bildern und S.

Hinterücks wurde ein Neuer gesucht und als der sich einfand wurde ich am Telefon mit einem Berg an Schuldvorwürfen entsorgt. Zugabe gabs dahingehend das man mich umgehend 3,5 Jahre juristisch noch fertig machen wollte, indem ich mich mehreren haltlosen Beschuldigungen gegenübersah in deren Verlauf auch die gemeinsame Tochter mit 16 J. Alle Prozesse hat die EX verloren. Kann man nur sagen super gemacht!

Nur die Ehemänner haben halt versagt! Herr Grüttefien könnte mal einen Beitrag machen wie es sich für Partner darstellt, wenn sich die Narzissten weder räumlich noch materiell von der Herkunftsfamilie abgenabelt haben. Scheint mir eine zusätzliche Steigerung zu sein! Ja, das ist auch für mich ein interessantes Beispiel, da zum ersten Mal auch die Familienstruktur Herkunftsfamilie, Ex-Partner ect angesprochen wurde.

Auch ich bin während meiner Partnerschaft mit einem Narzissten an Grenzen gestossen, da ich mir nie erklären konnte, weshalb er zu seiner Ex-Ehefrau eine derart starke Bindung aufrechterhielt, die mich sehr belastet hat und für mich unerklärlich war. Die Kommunikation der beiden beinhaltete täglichen Mailaustausch bzw. Also ein wahrer Albtraum für mich und unsere Partnerschaft. Nachdem ich mit ihm des öfteren darüber gesprochen hatte und erklärte dass diese Situation inakzeptabel sei, er jedoch nichts daran änderte und im Gegenteil noch mehr log und mich immer mehr ausschloss hatte ich mich aufgrund dessen ziemlich distanziert.

Für mich ist es jedenfalls interessant und auch neu zu hören, dass auch die Familie des Narzissten wohl eine grosse Rolle bei diesem Verhalten spielt. Ja, ich meine sogar die Familie,vor allem die Eltern, die enge Bindung, das ewige Einmischen belastet die Beziehung mindestens genau so stark wie der eigentliche Narzissmus des Partners. Das verdoppelt die Last.

Ich kenne aber auch viele Nicht-Narzissten, die den Eltern erlauben, sich in die Beziehung einzumischen und sie somit langsam unterhölen lassen. Und wenn es 10 Jahre dauert bis die Kinder brav sind und den Eltern beim Meckern zustimmen, manche Eltern machen das unter dem Deckmantel der Liebe, das ist bei narzisstische Familien natürlich der Hammer oben drauf.

Mein Ex lebt eine Symbiose mit seiner jährigen Tochter. Sie ist schon ganz der Papa. Er lässt sie sich nicht lösen und sie ist abhängig und parentifieziert. Ich wünsche der Tochter, dass sie irgendwann zur Erkenntnis kommt.

Die Entwicklung einer eigenen Identität wird ihr verbaut. Das sehe ich oft. Dass Eltern die Kinder aus vermeintlicher Liebe nie frei lassen, auch 50 jährige Kinder werden noch wie Besitz von den 70 jährigen Eltern behandelt. Und es an ihre Kinder in vermeintlicher Liebe weiter geben. Ich seh das so oft, ich könnte heulen. Aber da was tun ist fast unmöglich, zu viele Tabus. Wie kann man seiner Schwiegermutter sagen, dass sie endlich aufhören soll, den Partner — ihr erwachsenes Kind — zu erniedrigen, wenn er es selber nicht mal merkt?

Nur fix und fertig ist und dann auf schlimme kranke Art sein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen versucht? Ich höre und merke es, will sie anschreien, weil sie es schon vor langem geschafft hat, ihn zu dem zu machen, was sie ihm vorwirft, sie war es.

Weg verbaut ins bessere Leben, er versuchts und leidet unter seinen kaputten Beziehungen. Ich hoffe, dass der eine oder andere zum Narzissten gemachte Mensch den Weg zu kompetenten Therapeuten in eine lange Therapie finden, um die allerschlimmsten selbst zerstorenden und andere zerstörende Gefühle zu erkennen und zu klären. Es gibt Möglichkeiten die den Menschen nicht zu einem neuen Menschen machen, aber die das Unglück für alle Beteiligten geringer werden lassen und die Weitergabe an die Schwächeren unterbrechen.

Ich wäre froh, wenn es nicht mehr so viele On-Off-Beziehungen gäbe manchmal direkt sogar von den narzisstische Eltern verschärft, man und auch der Partner ist einfach chancenlos gegen die Die verhindern noch die ohnehin schwierige Therapie. Das ging natürlich nach hinten los. Es gibt auch noch einen Sohn, der die Rolle des Sündenbocks inne hat.

Die Tochter ist das Goldkind und leider auch der Partnerersatz. Vater und Tochter verbünden sich oftmals gegen den Sohn und behandeln ihn wie ihr Kind. Mein Ex bespricht und plant mit ihr Alles so wie es mit einer Partnerin sein sollte. Sie geht mit ihrem Papa Freunde von ihm besuchen und hat keine eigenen Freunde. Es werden keine Grenzen zwischen den Generationen gezogen.

Es ist grausam, sich dieses kranke Familiensystem mitanzusehen und nichts dagegen tun zu können. Besonders weil ich diese Strukturen aus meiner Ursprungsfamilie kenne und ich es damals auch nicht gesehen habe.

Ich kannte es ja nicht anders. Allerdings hatte ich die Rolle des Sündenbocks inne. Als Pseudopartnerin und Geliebte konnte ich da nichts ausrichten. Ich kann nachvollziehen wie es für dich war…mir ging es ebenso. Meine unglücklichen Beziehungen waren alle an die Mütter gekoppelt Männer. Kein Wunder, wenn die sich manchmal wie 15jährige benehmen oder benehmen. Die sind im Ernstfall der Mutter treuer als der Frau und die kaum spürbaren Sticheleien gegen die Partnerin oder Partner ihres Kindes tun unmerklich ihre Wirkung, wie tropfendes Wasser den Stein ausholen.

Die Erwachsenen Kinder haben oft immer noch keine Chance, sich zu wehren, das würde ihnen genommen. Unbewusst wollen sie gute Kinder sein und stimmen spätestens nach ein paar Jahren zu, dass ihr Partner ihnen nicht entspricht.

Ach, ganz vergessen, auch ich war und bin immer noch nicht ganz von den Eltern frei. Sie haben mehrmals unangemessen in mein Erwachsene Leben eigegriffen. Und ich fand das normal und als Ausdruck der Fürsorge und wenn ich noch so sehr Bachgrummeln dabei hätte. Mein Körper sagte es mir so einige Mal, aber gelernt ist gelernt, ein Kind widerspricht nicht den Respekt Personen, besonders den Eltern nicht.

Ich hätte praktisch die natürlich unbewusste Wahl, Narzisstin, Co-Narzisstin, Borderlinerin, Schizophren oder sonstwas zu werden. Seit fast 30 Jahren versuche ich herauszufinden, was an meiner Überanpassung, Helfersyndrom, usw.

Habe lange die Falschen beschuldigt. Ohne Therapie würde ich heute noch an glückliche Kindheit glauben, in Wirklichkeit hat man meine Seele gebrochen, sehr schmerzhaft. Und dann zum Schutz der Täter das 1.

Aber ich bin fast raus und merke, dass die Stelle, wo mir mein Selbst beschnitten wurde, ein paar alte, vergessene und neue Bedürfnisse wieder hervor kommen.

Ich habe es so satt, mich und meine Beziehungen selber zu verraten. Kontaktabbruch komplett zur Religion, stärker innerer Rückzug als Kind.

Dazu müsste ich fast 60 werden, aber nun habe ich die kleine Chance auf gelingende Beziehung. Ich hatte das Glück aufgrund einer Begebenheit im Alter von 17 Jahren mein Elternhaus verlassen zu dürfen. Schon damals spürte ich, dass da ganz und gar etwas nicht stimmt, konnte es allerdings nicht greifen. Das ist auch wieder eine Parallele zu meinen Ex-Beziehungen. Meine Geschwister hängen noch voll drin im System. Dem Druck meiner Mutter war ich bis Ende 30 allerdings immer noch ausgesetzt…bis ich dann den Kontakt abbrach.

Und so wie es aussieht Schlummert trotz Kontaktabbruch der mir von ihr eingeimpfte Mist immer noch in mir und da docken die Männer, die ich anziehe, an und sie kriegen mich genau über diese Schiene klein. Ich hoffe, dass mir die Nachbeelterung während meiner Thera hilft, endlich aus dieser Schleife rauszukommen. Da hat man tatsächlich keine Chance als diejenige, die ins System eindringt. Du bist dann die Böse, die das System evtl. Dieser muss bekämpft werden. Wenn die Freunde meines Ex ihn auf diese Problematik ansprechen, dann werden diese aussortiert.

Freunde hat er keine mehr. Eigentlich nur noch Jubelknechte und da diese ständig erneuert werden, weil immer mal jemand abspringt, hat er noch die Möglichkeit zu blenden.

Hallo Josi,und das ist unser Thema: Mir ist nach meinem mich fast restlos zerstörenden Absturz nach meiner letzten Beziehung alles klar geworden. Was mit mir dem Sündenbock der Eltern über Jahrzehnte geschah. Eine narz Mutter mit ihren Einflüsterungen und Verleugnen und ein conarzisstischrr Vater, der uns Kindern den emotionalen Kontakt verweigerte. Und uns mit der narz. Thomas, so wie Du hier immer wieder Dein thema im Detail aufwärmst, kann ich Dir wirklich nur raten, mal an eine Therapie zu denken.

Solange das der Fall st, wirds Dir leider nicht besser gehen, da bringt es auch nix, Alles immer wieder durchzukauen. Du willst da raus, dann mach endlich was und vor Allem rede nicht immer wieder im Detail drüber. Thomas, das denke ich auch. Es gibt den Weg raus, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen! Aber allein auf weiter Flur geht das nicht. Jeder kann in diesen Foren Sachverhalte kommentieren. Ich werde mich aus dem Newsletter verabschieden. Will niemand mehr belästigen!

Ein ständiges Wiederholen aller Einzelheiten retraumatisiert und hält in der Opferrolle gefangen. Thomas Und genau diese Antwort zeigt mir, wie Recht ich mit meiner Aussage habe und wie wenig Du erkennt, was die reale Sachlage ist. Jetzt einen auf beleidigt machen, ist genau die Reaktion, die ich normal von einem N erwarte, aber nicht vom Opfer. Die Kritik richtet sich nicht an Dich als Person, sondern an das, wie Du damit umgehst.

Ich lese hier seit knapp 2 Jahren mit und in der Zeit, lese ich von Dir immer nur das Gleiche. Das ist auch nix Negatives, aber bisher hab ich das Gefühl, Du nimmst Dir keinerlei Ratschläge zu Herzen, sondern lebst weiterhin in Deinem Trott, willst da garnicht rauskommen und schreibst immer wieder im Detail nieder, was dir passiert ist.

Deine Postings ähneln sich fast Alle, was nicht schlimm ist, denn dafür ist dieses Forum da. Aber ich finde, langsam solltest Du für dich auch mal raffen, dass ein ständiges Wiederholen Deiner Probleme hier im Forum eben NICHT zum lösen Selbiger führt, sondern dass Du hier selbst aktiv werden und eben erkennen musst und das wirst Du bisher eben nicht.

Aber wenn du meinst, jetzt beleidigt zu sein, bitte. Hallo Thomas, ich hoffe, Du hast Dich nicht abgemeldet. Ich hab gerad das Buch von Robert O. Hier schreibt er u. Natürlich sollte irgendwann die Erkenntnis kommen, das ein das nicht weiter bringt. Aber ich finde, da hat jeder seine eigene Zeit, das zu erkennen und den Schalter umlegen zu können.

Von daher; jeder braucht solange, wie er halt braucht. Und das ist individuell ganz unterschiedlich. Ich hätte mir auch gewünscht, viel früher aus allem raus zu kommen, aber möglich war dies erst, als ich wusste, womit ichs zu tun hab. Danke für genau diesen Artikel. Genauso habe ich es erlebt vor nunmehr fast einen Jahr nach 1jähriger Beziehung mit einem Narzissten. Ad hoc, ohne Vorwarnung oder Anlass-jdf keinen für mich ersichtlichen, der es rechtfertigt, eine Beziehung zu beenden, hat er es beendet.

Hatten wir eine Beziehung? Er respektiert nicht, dass ich nichts mehr mit ihm zu tun haben möchte und untergräbt dies oft. Ich lasse ihn stehen u behalte meinen Weg bei. Dies schützt mich weitestgehend, aber nicht vollends.

Da er nicht den Anschein macht, jemals sich eine neue Stelle zu suchen, gehe ich nun noch einen Schritt weiter und suche mir was anderes. Dankeschön im voraus; -. Es war schon ein tolles Gefühl wie wir Du deine Mutter und ich deinen Umzug gewuppt hatten. Aber dafür hast du ein Juwel an deiner Seite. Denn als deine Mutter auf mich eingeschlagen hatte und ich wehrlos auf mein Bett gefallen war..

Oma nicht mehr aua machen. Aber was alle gesunden menschlichen Grenzen sprengt ist; das sie vor ein Kleinkind zugeschlagen hat.

Ich habe die Schläge wehrlos hingenommen. Wer Frauen schlägt ist asozial und wer seine Kinder schlägt ist sowieso Asozial! Doch ich möchte deine Mutter erstmal nicht mehr sehen.. Sie hat mir einfach zu viel angetan. Auch mit den Topaz Ring mit der Ringgrösse 52, den ich extra für sie anfertigen lassen habe.. Vielleicht wenn sie irgendwann zur Besinnung kommt und sich ändern will und dann endlich sieht mit was für ein Mann sie ein schlechtes Spiel getrieben hat, obwohl dieser Mann sie geliebt hat.

Wenn deine Mutter eines Tages diese Maske einer zweiten Person abnehmen sollte und diese Maske wirklich fällt. Wenn diese besessene Person aus deiner Mutter raus ist. Ich wünsche deine Mutter sehr viel Mut!

Doch diese Person in deiner Mutter hat mich nicht nur einmal geschlagen. Sondern am Bahnhof auch ,als ich zu ihr sagte. Ihre Augen verdrehen sich wie bei einer Puppe..

Aber nicht nur das …MXXXXX jetzt wo ich diese Naivität und gutgläubigkeit gegenüber deiner Mutter abgelegt habe, und selbstbewusst zurück schaue sehe ich erst ;was deine Mutter mir wirklich alles angetan hat. In erster Linie Die körperliche Gewalt. Spruch -Du wirst Schluss machen nicht ich. Spruch — Bis jetzt hast du noch Welpenschutz; aber warte mal ab bis du mich richtig kennenlernst.

Diesen Spruch aus heiteren Himmel heraus. Und einmal als wir 10 Minuten vorher noch herzlich gelacht hatten! Spruch 4 — Du bist ein scheinheiliges Arschloch! Dann ihre aggressiven abfälligkeiten mit dieser fremden Stimme. Sie stellte mich als Krank hin. Beschimpfte meine Mutter, obwohl sie die noch nicht einmal kennt.. Sie beleidigte sogar mein Bruder am Telefon , der sofort aufgelegt hat.! Aber deine Mutter nahm mich an der Hand und stellte mich der Person.. Sie nennt diese Person ihren Berater.

Doch sie sagte ernst. Ich solle ernst zu ihn sein. Ich hatte deiner Mutter gefragt was er über mich denkt. Aber in Wirklichkeit ist es eine andere Stimme die deiner Mutter nichts gutes will. Hinzu kommt dieses grausame und kranke empathielose Video. Ihr wolltet mich mit diesen Video am Boden sehen.. Das Messer wieder fallen lassen hatte. Sie nahm mich an die Hand zerrte mich auf ein fremdes Grundstück …Ihre Augen wurden schon wieder besessen.

Aber sie nahm keine Notiz von mir.. Sie nahm ihre Hände und krallte sie in ihren Gesicht. Also ging ich ohne mich umzudrehen. Und wenn ich jetzt alles zusammen rechne. Ist ein Ergebnis raus gekommen welches deine Mutter selber kennt. Deine Mutter wollte mich seelisch am Boden zu Grunde richten. Nein nicht deine Mutter. Ich war ein sogenanntes leichtes Opfer …..! Aber Sie hätte mir noch viel mehr angetan. Es war richtig von mir das ich ihr bei der Partnerberatung ,als sie selbstsicher zu mir sagte: So ist der Kontakt wenigstens endgültig beendet.

Die DVD die ich danach mit viel Geduld und mühe für sie gemacht habe.. Sollte deine Mutter aufwecken. Das sie dieses endlich abschüttelt. Und ich Ihr dabei geholfen hätte…und zu ihr heute noch stehe ….

Damit sie endlich von ihren inneren Scheusal das ihre Empathie eingesperrt hat ,befreit wird…Ich hätte ihr geholfen.. Mehr hat es nicht zu bedeuten! Für immer auf wiedersehen. Ich denke diese Frau war keine Narzisstin, sondern hatte eine gespaltende Persönlichkeit. Klingt wirklich furchtbar alles. Gut, dass du gegangen bist. Viel Glück im weiteren Leben. Und ach ja, ich hätte zurück geschlagen. Das ist keine Frau,.

Was ist ein gespaltene Persönlichkeit? Kann man das auch vom Alkohol bekommen? Oder ist das rein seelisch? Mein Partner Narzisst und ich haben uns vor 3 Wochen im Streit endgültig getrennt. Dieser Mann hat mich buchstäblich verrückt gemacht.

Bis ich mich Herz über Kopf in ihn verliebte, hielt ich mich für eine ausgeglichene und lebensfrohe Persönlichkeit. Aber im Umgang mit ihm habe ich wohl so ziemlich alles falsch gemacht. Ich habe wohl instinktiv rasch gemerkt, dass etwas nicht in Ordnung ist, aber ihn dafür belächelt.

Ich habe mich ihm nicht untergeordnet, sondern wie eine Löwin um mich gekämpft. Aber nach ständigem On-Off, übertriebener Eifersucht, heftigen Auseinandersetzungen, ständigen Abwertungen und Manipulationsversuchen bin ich irgendwann auch an dem Punkt der Erschöpfung gekommen.

Ich verlor meinen Job, begab mich in Therapie und erkannte, dass ich dieser Beziehung nicht gewachsen bin, dass Sie mir zu viel abverlangt, ich mich dabei verliere und untergehe. Körperlich ist der Kontaktabbruch vollzogen, aber geistig ist er permanent gegenwärtig. Ich kämpfe immer noch um mich und darum ihn endlich loszulassen.

Ich befinde mich seit 8,5 Jahren in genau solch einer Beziehung. Schaffe aufgrund von emotionaler Abhängigkeit einfach nicht den Absprung.

Ich wünsche dir viel Glück und einen kurzen Leidensweg, bis du dich endlich gelöst hast! Ich hoffe, ich hab irgendwann die Kraft, es dir nachzutun! Wirklich alles Gute von mir! So darf man einfach nicht mit sich umgehen lassen. Danke Stefanie, ich fühle sehr mit Dir mit!

Besser hätte ich es auch nicht schreiben können. Leider kann ich das alles so Unterschreiben, ich bin heute nach 7 Jahren der Trennung nicht mehr Beziehungsfähig, sie hat es geschafft mich seelisch so kaputt zu machen, das ich keiner neuen frau überhaupt eine wirkliche Chance gebe… Und das kranke an der ganzen Sache: Heute hat sie auch noch Geburtstag, ich geh einfach kaputt an Einsamkeit, Sehnsucht und der Angst Sie wieder zu sehen… komm nie wieder zurück zu mir, ich war so ein positiver, kontaktfreudiger und hilfsbereiter und gutaussehender Mann…doch heute leb ich zurückgezogen, verunsichert und traumatisiert von dieser Beziehung mit Anke.

Bin ein gebrochener Mann dem das Herz erfriert. Durch meine Wesensveränderung mit den Lügen und dem Verrat der ganzen Familie Kolditz Kolditz kann ich weder glauben noch wieder vertrauen. Sie haben es geschafft mich so kaputt zu machen, das ich mich nicht wieder davon erholt habe…traurig aber war.

In Pattensen da hatten sie ihn!!! Ich hoffe alle anderen hier finden wieder zurück ins Leben!!! Hallo Holger, besser hätte ich es nicht schreiben können. Ich bin am Ende meiner Kräfte. Hallo liebe Steffi, das kenne ich alles. Nur habe ich den Schlussstrich gezogen, als ich merkte, es geht so an die Substanz, dass ich meinen Job noch Krankheiten bedingt verlieren werde.

Man ist immerzu noch energetisch verbunden. Es ist die Hölle. Fange auch eine Therapie an und hoffe, ich kann auch auf geistiger Ebene irgendwann loslassen. Darf ich fragen wie es dir jetzt geht?

Ich habe mich vor einer Woche getrennt… Bin bereits in Therapie aber meine Gefühle sagen nur er kann mich wieder glücklich machen…. Würde gerne hören wie es anderen dabei ging das zu verarbeiten und vor allem… Wie halte ich den Kontaktabbruch aufrecht ohne schwach zu werden? Das frage ich mich seid Monaten. Ich befasse mich nun mit dem Komplementärnarzissten. Fand mich darin wieder, ich mache eine Therapie.

Diese Zwei Wege, helfen mir sehr, zum einen weil ich ihn jetzt verstehe in seinem Handeln und ich weis warum ich Emontional so sehr an ihm hänge. Arbeite auch an dir selbst und du wirst verstehen warum das ganze so ist. Es wird mit der Zeit immer besser, es gibt Tage da geht es mir gut und am nächsten Tag wieder schlecht.

Ganz, ganz wichtig, verstehe was da mit ihm und dir Passiert ist. Meine Beziehung habe ich vor 6 Wochen beendet drei Wochen später kam er wieder trotz neuer Partnerin. Wir waren 2 Jahre zusammen. Hallo Stefanie, ich wünsche Dir, dass Du die Trennung durchgehalten hast.

Es hätte noch schlimmer kommen können, wie bei mir: Ich bin seit fast 20 Jahren! Was habe ich nicht alles für ihn getan, nur um ein paar wenige Streicheleinheiten zurückzubekommen. Immer wenn es zu seinem Vorteil war seine Kinder, sein Scheidungskrieg, seine Schulden, seine beruflichen Fehlentscheidungen , hat er sich dazu herabgelassen, für einige Momente nett zu sein.

Als ich ihn kennen gelernt habe, war ich eine fröhliche, beruflich erfolgreiche Frau mit Freundeskreis. Heute bin ich nicht mehr arbeitsfähig, immer nur depressiv, habe keinen einzigen Freund mehr, bin isoliert und bin gesundheitlich schwer angeschlagen. Selbst das Autofahren hat er mir abgewöhnt, so dass ich kaum das haus verlassen kann.

Stelle ich ihn zur Rede, kommen doch tatsächlich noch Vorwürfe oder verächtliche, erniedrigende Bemerkungen. Eigene Fehler gibt es für ihn nicht. Rege ich mich dann auf, stellt er mich als Fall für die Klapse hin. Ich habe ihn heute Abend rausgeschmissen und hoffe, ich schaffe es, mich endlich und endgültig von ihm zu trennen. Diese Kraft brauche ich dringend. Ich bin gerade mitten an dem Punkt angelangt, sowie Du es geschrieben hast.

Habe es nach fast 2 Jahren geschafft. Hoffe Du konntest Dich soweit erholen. Wie geht es Dir heute? Ehe er es bemerkt ist es sowieso zu spät!!! Meine Tochter sieht das alles nur aus Ihrer Sicht. Ich mach das doch nicht nach Plan oder mit Absicht, die Männer entpuppen sich oft als Schwach und Schwanzgesteuert, ja und einige hatten es auch verdient! Es passiert einfach, erst ist alles soo schön doch dann halt ichs einfach nicht mehr aus und kann nicht anders als auf meine Intuition zu hören.

Das die Männer mir da unter die Arme greifen ist doch nicht schlimm, sie machen das doch freiwillig ich zwing sie doch nicht dazu!!! Hinterher heulen die immer rum und sagen ich wär eiskalt und gefühllos! Dabei hat er doch selber Schuld, wenn ihm andere Sachen wichtiger sind als ich!!! Selbstachtung ist nicht gerade Ihre Stärke!?! Und sowas leben Sie Ihren Kindern vor. Ist schon sehr peinlich und primitiv. Ich hoffe, dass du mal an den Richtigen geräts: Berlin bei Nacht und Co.

Jil mit einem L und die dunkle Seite: Aus dem arabischen bedeutet es, die dunkle Macht oder auch die dunkle Schönheit. Gibt es eine Therapie für Narzissten?

Eine Scheidung würde den Finanziellen Ruin für uns beide bedeuten. Schütze dich und deine Kinder und trenne dich sofort von ihm. Ich habe 20Jahre nicht bemerkt, dass ich es mit einem Nazissten zu tun habe. Er hat uns in die Hölle geschickt. Meine Tochter ist dadurch sehr schwer erkrankt. Mittlerweile hat es auch mich umgehauen. Ihn lässt das völlig kalt, du kannst dir diesen Typen gerne anschauen, er heisst Dan Lucas, ist Musiker, hat jetzt einen Groupie 20Jahre jünger und er interessiert sich für nichts mehr.

Ich muss für Hoffe,er hat sich im Osterurlaub am Meer gut erholt. Was ich dir damit sagen möchte, ein Nazisst wird sich niemals um dich Gedanken machen. Er ist krank, es liegt nicht an dir, er wird es mit jeder machen. Es wäre toll gewesen, wenn mich jemand gewarnt hätte, dann wäre meinen Kindern und mir vieles erspart geblieben.

Aber er hat ja so eine tolle Stimme. Die wurde ihm von Gott geschenkt und Gott kann sie ihm auch schnell wieder weg nehmen. Dann ist er der gleiche Depp wie wir. Alle wussten es, nur ich nicht, weil ich meine Kinder niemals vernachlässigt hätte, um ihn zu beklatschen.

Es gibt so viel Hilfe die du dir holen kannst, aber bitte mach dich nicht wegen Geld zum Sklaven. Du bist der Gewinner, wenn du die Liebe und die Achtung von deinen Kindern bekommst. Die ist nämlich mit Geld und Beifall nicht zu bezahlen. Wünsche dir viel Kraft für deinen Weg, welchen du auch immer gehen wirst!

Guten Tag also ich lebe in einer solchen Ehe. Wollte es anfangs nicht wahrhaben. Es sind nur noch seine — und vor denen macht er mich stets schlecht und sagt, ich sei faul und mache nichts etc. Er meint auch, dass ich keine eigenen Kollegen mehr habe, keine Freunde etc. Ich sei nichts Wert etc. Zudem lügt er mich sehr viel an, und wenn ich ihn mit der Wahrheit konfrontiere weicht er aus oder schweigt alles tot. Am Schluss bin sowieso wieder ich schuld, dass er gelogen hat.

Nachts mit Alkohol ruft er oftmals Kollegen an und lästert über mich. Auch bei meiner eigenen Familie. Er stellt immer mich als Sündenbock dar. Gib deine Würde nicht auf. Danke für Ihre Einschätzung. Ja durchaus möglich, dass er ebenfalls durch sein Essverhalten Aufmerksamkeit erregen will. Und natürlich vorübergehend die innere Leere füllen.

Den Alltag mit einem Narzissten haben Sie so treffend beschrieben: Als ob Sie bei uns im Haushalt als Beobachter mitgewohnt hätten. Sehr geehrter Herr Grüttefien, neben vielen von Ihnen beschriebenen Verhaltensweisen fallen mir im Nachhinein 2 weitere Verhalten auf: Sein Essverhalten sorgte für viele Lacher im Bekanntenkreis: Na dann bleiben wenigstens keine Reste.

Wenn ich ihn darauf ansprach, stritt er vehement ab mehr als alle anderen zu essen und wurde zornig Es wird oft von erhöhtem Alkoholkonsum gesprochen, aber das gab es nicht. Gibt es einen Zusammenhang? Extremes Essverhalten ist keine narzisstische Verhaltensweise, es sei denn, er will durch die Massen, die er zu sich nimmt und verkraften kann, Aufmerksamkeit und Bewunderung bekommen. Essen dient dann nicht der Ernährung, sondern der Profilierung.

Auf der anderen Seite reagiert er sehr empfindlich, wenn er auf sein Essverhalten angesprochen wird. Das wiederum wäre narzisstisch, weil er mit gutgemeinter Kritik offenbar nicht umgehen kann.

Offenbar wird hierdurch in irgendeiner Form sein Selbstwert stabilisiert, sonst würde er bei Kritik nicht so zornig reagieren. Hallo Herr Grüttefien, ich habe eine Frage nach Trennung. Gibt es einen entscheidenden Unterschied zum Borderline Syndrom? Ich hatte in meiner Beziehung eher das Gefühl, dass er kaum lebensfähig war ohne mich. Konnte noch nicht einmal einen Abend ohne ihn verbringen, ohne dass es Theater gab. Abstand hat er kaum bis gar nicht respektiert.

Nähe Distanz Problem, leider auch mit verunglückten Versuchen mich zu isolieren. Endlose Versuche die Trennung zu verhindern, Panikzustände aus Angst verlassen zu werden. Therapien wurden abgebrochen, krankhafte Eifersucht.

Das er die Gründe weder wusste noch ihm klar wurde, dass ich einiges wusste wurde versuchte durch gezieltes einbeziehen meines Umfeldes herauszufinden was denn los wäre. Suizidale Androhung folgten bei gleichzeitigem exzessiven Partyleben. Mir würde es die Situation erleichtern, um mich besser abzugrenzen oder auch zu schützen.

Danke für Ihren Rat. Aus meiner Sicht ist einer der entscheidenden Unterschiede, dass der Narzisst in einer Beziehung seine Unabhängigkeit bewahren möchte und daher immer wieder in die Distanz flüchtet, während der Borderliner mit dem Partner verschmelzen will und daher die unbedingte Nähe braucht.

Weitere Informationen finden Sie unter: Kann der Partner auch Borde Symtome haben? In unserer Beziehung geht es um die ewige Liebe,Treue,Verschmelzung. Krankhafte Eifersucht auf alle und umfällt. Das führt zum ständigen Arbeits,Freunde und Partner Wechsel. Auch in der Öffentlichkeit redet er Stunden laut so das die anderen Leuten ja auch alles hören. Ich bekomme auch über Stunden Gehirnwäsche. Das habe ich bei der Seelsorge gelernt. Nach ständigen aus und wieder zurück habe ich im Dezember genau am Lass uns gute Freunde bleiben das wäre mir sehr recht.

Bis heute keine Veränderung. Hast du die ganzen Jahre was gemacht. Ich gebe und du bist so gemein zu mir. Das hat er geschrieben an mich. Ich habe niemals auf die Anfeindungen reagiert und dachte er ist das Problem.

Aber mit der Zeit war ich ausgelaugt und sehr traurig und still. Unserer Freunde haben mir den Spiegel vorgehalten und ich bin aufgewacht. Die Freunde stehen alle zu mir. Aber ich bin jetzt ohne mein Narzisst immer noch traurig und muss weinen. Ich verstehe nicht ganz wie ich das mitmachen konnte. Ich schäme mich für mich. Habe jetzt erst einmal Ruhe vor ihm.

Vieleicht lässt er sich von einer anderen bewundern. Das ist mir egal und will ihn auch nicht mehr sehen. Das Schlusswort auf einer Karte mit Herzen und danke für alles. Liebe Petra , Ich danke dir für wirklich lehrreiche Zeit. Durch dich habe ich gelernt,und dies meine nicht zynisch,vie gelassener zu sein und der Menschen dort zu lassen,wo sie sind. Ich kann keine Menschen verändern. Und schon gar nicht,wenn die Einsicht fehlt.

Das hätte ich mir in unserer Partnerschaft gewünscht. Und auch hier geht es um ihn. Ich habe wohl die guten Tage überwogen und immer wieder die Sonne gesehen. Ich wusste ja mit dem stimmt was nicht. Das würde immer verrückter. Überall kleben Zettel mit Belehrrung.

Und dann Kammera hat der versteckt in seiner Wohnung. Ich habe zum Glück meine eigene Wohnung behalten und bin unabhängig. Das habe ich mir nicht wegnehmen lassen. Er hat es nicht geschafft mein Willen zu brechen. Schön, dass zu lesen. Das ist wie eine Therapie für mich. An alle ,ich wünsche euch die Kraft für die richtige Entscheidung.

Auch wenn das weh tut und das wird es. Ihr könnt selbst für euch Entscheiden welcher Weg der bessere ist. Geht denn bessere Weg. Wie ihr seht ist es nie zu spät abzuhauen. Hallo, ich lese hier fast nur Kommentare von Frauen…achja, habe ganz vergessen, Männer müssen ja hart sein und dürfen keine schwäche zeigen. Nun denn…das ist meine Geschichte. Ich bin 14 Jahre mit meiner Frau verheiratet. Wir haben zwei wunderbare Kinder.

Warum ist dieser Mensch so unzufrieden…wir haben alles, uns geht es doch gut. Ich bin fast daran zerbrochen und dachte an Selbstmord…bin weggelaufen weil ich es nicht verarbeiten und verstehen konnte. Ich hatte keinen Pluspohl der mich aufläd nach all diesen Erniedrigungen und respektlosem Verhalten. Habe immer die Fehler bei mir gesucht und mir eingeredet: Habe aber, vor knapp einem Jahr, die Notbremse gezogen und mich von meiner Frau getrennt.

Habe mich im Internet über verschiedenste Verhaltensweisen nach einer Trennung mit Kindern belesen…. Ich habe die Beiträge förmich in mich aufgesogen und eine gefühlte Stunde geweint.

Gerne höre ich von Euch oder Ihnen. Ich sehe mich in einer ganz ähnlichen Situation wie Du. Ich habe 7 Jahre Beziehung mit einer Frau hinter mir, aus der zwei Kinder hervorgegangen sind.

Beide Kinder waren nicht geplant. Als es in unserer Beziehung nicht mehr rund gelaufen ist, ging es sehr subtil zu Ende und dann entsprechend weiter. Ich weis nicht, ob mir überhaupt irgend jemand das alles glauben kann. Zuerst hat sie sich auf Dienstreise in der USA verliebt. Es war natürlich keine Affäre.

Sie war sehr stolz drauf und dass ich darüber traurig war, war natürlich meine Schuld! Wir haben uns nach dem zweiten Kind eindeutig ausgesprochen, dass es kein weiteres Kind geben wird.

Dann ist es gleich passiert. Ich habe gesagt, dass ich das Kind nicht will, weil ich schlicht weg überfordert bin. Ich habe schon 2 Kinder aus einer vorherigen Beziehung. Die Abtreibung ist natürlich meine Schuld und sie das Opfer. Am Anfang unserer Beziehung kamen solche Sätze wie: Solche Sätze hat sie natürlich nie gesagt. Und ich habe sie auch nicht ernst genommen, weil ich es einfach für absurd hielt. Weil ich diese nicht wahr nehme, bin ich ein Schwein.

Der letzte Abschnitt Deines Beitrages spricht mir aus der Seele. In mir ist eine Welt zusammengebrochen und an Selbstmord habe ich auch nicht nur einmal gedacht. Jetzt im Nachhinein sehe ich meine Naivität. Und ich schwöre bei allen Göttern ich habe all die Jahre in Vertrauen und in Liebe alles getan, was in meiner Macht stand. Ja, wie kann ich für die Kinder da sein, ohne ihnen oder mir noch mehr Schaden zuzufügen?

Wann immer ich die Mutter sehe, lacht sie, strahlt die pure Lebensfreude aus, alles ist schön. Die Kinder sind sehr rücksichtsvoll. Sie reden kaum über die neuen Beziehungen ihrer Mutter, die gleich nach unserer Trennung angefangen haben.

Sie spüren sehr genau, dass es mir weh tut. Und es kostet mich viel Kraft, dass im Beisein der Kinder kein schlechtes Wort über sie herraus rutscht. Danke für diese Seite und für Deinen Beitrag Harald! Ich würde mich sehr freuen von dir zu hören! Für den Fall, dass Du Interesse an einerm persönlichen Austausch hast: Guten Tag, eure Aussagen und Gefühle sind mir wohl bekannt.

Die Zeichen haben wir erkannt aber nicht glauben wollen. Die Schuld bei uns gesucht und sind mit der Zeit fast daran zerbrochen. Dann ohne eine Ereignis bricht die Hölle auf uns ein und von einer Sekunde auf die Andere haben wir nichts meh. So verwirrt verkriechen sich viele bei Freunden, Eltern oder im Auto und glauben dort ist man sicher.

Falsch gedacht wenn es wie bei mir war und noch ist, kannst du nur dir vertrauen. Sind wir doch mal ehrlich zu uns selbst, können wir als Ehemann was darf ändern? Ja, wir können das und wollen das! Wir geben klein bei und sind ganz brav zu dem was man uns vorhält,wieviel Geld zu zahlen ist , das man mit dem Umgang mit den Kindern bedenken hat, und und und. Stimmt den freundlich zu und akzeptiere dein Schicksal als Marionette für immer. Meinst du deine Kinder, Eltern, und alle Anderen denken anders über dich!!?

Nein, das tun sie nicht! Es gibt wenige Ehemänner die einen anderen Weg nehmen. Dieser ist grausam und lang. Er wird selten zum Erfolg gebracht.

Es gibt nur eine Partei die ihrem Ziel in jedem Fall gerecht wird. Die die unsere Interessen vor dem Gesetzte vertreten. Um so mehr Kapital um so heftiger wird das männliche Geschlecht attackiert und psychisch Belastet. Ich selbst werde immer meiner Linie treu bleiben und mein Recht fordern. Natürlich werde ich darauf achten, die Wichtigsten, in diesen unmenschlichen Akt, zu schützen. Diese werden wegen mir nicht Aussagen und in kleinster Weise von mir genannt.

Wenn deshalb Strafen auferlegt werden, nehme ich sie mit Stolz. Denn meine Kinder können nichts dazu, das meine Frau mehrere Liebhaber hatte und nicht hat, Geld Veruntreut hat und die gemeinsamen Immobilien ohne mein Wissen verkaufen wollte. Nein, meine Kinder erfahren direkt durch mich kein leid. Ich sterbe lieber stehend als kniend zu leben, Werde dies nicht mehr lange aushalten, aber das was im Internet zu lesen, bestätigt bekommt und das gesetzlose System erkennen kann, hat zwei Wege.

Laut Aussagen verschiedener Experten hat noch keiner es geschafft. Ich gehe und mein Ziel ist auf humane Art und Weise Rechtsverständniss zu erlangen. Egal was kommt beenden werde ich es nicht. Viel Erfolg auf euren Weg und passt auf die Kinder auf. Meine Mutter ist Narzisstin und hasst meinen Vater 31 Jahre nach der Scheidung so leidenschaftlich wie eh und je.

Natürlich hat sie versucht, mich zu manipulieren und auch kein gutes Haar an ihn gelassen. Sie gibt bis heute alles, um den Kontakt zu verhindern bzw. Ich denke, da kann keiner was dagegen tun, dass sie das so macht. Ich glaube es besteht eine Chance, dass Deine Kinder das durchschauen bzw.

So war das bei mir. Oder sie können dem nicht widerstehen und lassen sich einfangen. Gleichzeitig fördert Narzissmus auch Widerstand. Falls sie wirklich eine richtige Narzisstin ist also echt pathologisch gestört , dann werden die Kinder auf jeden Fall selbst irgendeine Störung davon tragen.

Vielleicht kannst Du das im Hinterkopf behalten, damit es Dich nicht überraschend trifft. Die gute Nachricht ist jedoch, dass wir heutzutage in einer sehr offenen Gesellschaft leben und es vielfältige Therapiemöglichkeiten gibt und die meisten Störungen ja auch später noch behandelt werden können.

Ansonsten, puh, schwer zu sagen… Du kannst versuchen, ein Gegenpol zu ihr zu sein. Das ist auch für die Kinder wichtig. Zum einen brauchen die neben dieser Mitter nicht noch einen irgendwie eingeknickten Vater. Zum anderen lernen sie das meiste sowieso durch Vorleben und Nachahmung und da sie bei der Mutter wohl kaum Gelegenheit bekommen werden, zu lernen dass sie und ihre Bedürfnisse wichtig sind und wie man sich um sich selbst kümmert, wäre es gut, wenn sie das bei Dir sehen könnten.

Wir waren schon immer Geschwister, die aufeinander zählen konnten. Probleme wurden ohne Bedenken angesprochen und jetzt wo ich nur noch ihre Nummer im Handy hatte, von der ich wusste, hier hat jemand Zeit für mich, verbrachten wir wieder mehr Zeit miteinander. Obwohl sie die jüngere von uns beiden war, wohnte sie bei ihrem Freund was zur Folge hatte, dass wir uns im Normalfall nur alle zwei bis drei Wochen sahen. Ich fing also an zu tippen und fragte wieder an wie es mit heute aussah.

Es dauerte keine fünf Minuten, da bekam ich eine Antwort. Eine Antwort die ich von Mädels erwartet hätte mit denen ich flirtete. Ich war ein wenig perplex. Ging es mir durch den Kopf. Ich hatte nie daran gedacht wie, ob und überhaupt sie in Frage kommen würde. Ich sah an mir herunter und gestand mir ein, angesichts der Beule in meinen Shorts, sie zu Vögeln war ich nicht abgeneigt.

Wie nah ich der Realität damit kam wurde mir bereits kurz darauf bewusst. Dies allerdings auch nicht ganz uneigennützig. Hot-Pants die so kurz waren, dass sie gerade so ihre Pobacken fassen konnten schmückte ihren Körper. Seit meine Schwester vor einer Stunde zu einer meiner erotischen Fantasien wurde, stellte ich mir nun vor was sich unter den wenigen Bereichen befand die sie noch bedeckt hielt.

Als wenn ich Prüde wäre, dachte ich mir und sprang über den winzigen Schatten der noch bei mir bestand. Zwischen den Bäumen und Sträuchern hatten wir einen richtig gemütlichen Platz gefunden. Mit den Daumen in der Hose zog sie nun den Rest der Pants, mit etwas mühe, über ihre runden Pobacken.

Ich wollte sie anfassen. Ihre Weiche Haut streicheln. Meine Hände an Körperstellen führen, an denen ich als Bruder nichts zu suchen hatte. Nur stellte ich mich nicht so selbstsicher an wie sonst. Der Spruch, von wegen Eincremen etc. Hab ich dich mit meinen Sprüchen aus der Bahn geworfen? Wenn dem so ist, tut es mir Leid.

Nach einem Jahr Beziehung fehlt mir nur das flirten ein wenig. Da waren sie wieder, die Worte von Vorhin und dieses Mal bestand kein Zweifel in welchem Zusammenhang sie standen. Darauf wurde ihre Mimik deutlich ernsthafter und ich war besorgt etwas Falsches oder zu viel gesagt zu haben.

Seit knapp vier Wochen hatte ich keinen Sex mehr. Wärst du nicht mein Bruder würde ich bereits an deinen Shorts zerren. Als vorgetäuschte tröstende Reaktion legte ich meine Hand knapp oberhalb von ihrem Knie, auf das sexy Bein, welches sich nur wenige cm vor mir lag. Blickkontakt haltend und zärtlich ihre Haut streichelnd sprach ich zögerlich und in Gedanken an mein Ziel denkend.

Sie unterbrach mich und hob meine Hand von ihrem Bein. Doch hielt sie Sie weiter zwischen ihren Händen geklemmt fest. Mir fiel auf das sie noch immer meine Hand festhielt, während sie mit mir sprach.

Point of View Dynamics 365: Die Zukunft digit ...