Imperial Cleaning

Sprüche zur Silberhochzeit

Mystiker, -

Navigationsmenü

Neueste Gedichte zur Hochzeit

Die Krone schöner Bräute! Gesegnete Glückwünsche zur Hochzeit! Oktobernacht Kleine Schritte haben wir gemacht, angefangen in einer Oktobernacht. Von "ich würde ja - es geht aber nicht", zu Krankenpflege, guter Freund, Essen gehn und "ich hab von Dir geträumt. Sollten wir einander wirklich wieder weichen?? Doch immer war da diese Kraft, seit wir uns trafen in dieser Oktobernacht.

An diese Kraft haben wir immer geglaubt. Sie hat uns aller Zweifel beraubt. Und nun naht also der Tag, wo aus "Nein" ein "Ja" werden mag. So soll es sein, so steht es geschrieben - Ich werde Dich für immer lieben. Und ist unsere Zeit in diesem Leben vollbracht, werd ich Dich im nächsten wieder finden - wieder wie einst in einer Oktobernacht.

Suchend habe ich Jahre verschwendet, und oft über mein Schicksal geklagt. Ich und du Wir träumten voneinander Und sind davon erwacht. Wir leben, um uns zu lieben, Und sinken zurück in die Nacht. Du tratst aus meinem Traume, Aus deinem trat ich hervor, Wir sterben, wenn sich Eines Im andern ganz verlor. Auf das Brautpaar Auf das Brautpaar wollen wir heute das Glas erheben, es soll glücklich sein mit dem Eheleben. Die Liebe steht natürlich an erster Stelle, hoffentlich trägt der Denn alte Bräuche sollen Glück bringen, wir wollen heute zudem noch das Tanzbein schwingen.

Doch zuerst wollen wir jetzt das Brautpaar ehren und unser Gläschen Sekt endlich leeren! Gemeinsam Geht gemeinsam froh durchs Leben, um dem Dasein Sinn zu geben. Habt Geduld und viel Verständnis, denn dann kommt Euch die Erkenntnis, dass die ganze schöne Welt Liebe nur zusammenhält. Man lebt und lebt, doch nimmer zählt man Stunden.

Es ist ein Leben, wie zwei Bäume leben, die ihre Wurzeln ineinander weben, treuinnig mit den Zweigen sich umfassen; kommt auch ein Sturm, keins kann vom andern lassen. Ich las so tief in deinem Blick Beim Strahl vom Wetterleuchten: Ich las darin mein flammend Glück, In seinem Glanz, dem feuchten.

Dem Hochzeitspaar Eure Hochzeitssonne scheint. Wir hoffen, dass ihr es ehrlich meint. Wenn wir nach zwei, drei, acht, zehn- Jahren euch wiederseh'n, hoffen wir, dass wir euch dann noch versteh'n. Und wenn ihr dann - hinterher, zu zweit - noch glücklicher als mit uns seid, noch gleich verliebt nach Probezeit, doppelter Freude und halbem Leid, dann freut uns Freunde das sehr.

Dann sollen sich Hände wie heute fassen. Wir treten respektvoll zurück: Eine Zweitwelt wird vom Stapel gelassen. Zur Hochzeit Euch beiden wird das schönste Fest gegeben, ein Fest, wie es nie wieder kehrt.

Verbunden seid ihr nun fürs ganze Leben, viel Freude sei euch stets beschert. All eure Tage mögen ohne Sorgen, im wahren Glück an euch vorüber ziehn, gleich einem schönen heiteren Frühlingsmorgen, soll euch das Leben immer neu erblühn. Doch ohne Jammern und ohne zu verzagen, müsst ihr vereint auch Schweres miteinander tragen. Beschert sei euch auf dieser Welt, allzeit Liebe und reichlich Geld. O glücklich, wer ein Herz gefunden O glücklich, wer ein Herz gefunden, das nur in Liebe denkt und sinnt und mit der Liebe treu verbunden sein schön'es Leben erst beginnt.

Wo liebend sich zwei Herzen einen, nur eins zu sein in Freud und Leid, da muss des Himmels Sonne scheinen und heiter lächeln jede Zeit. Vereinigung Wenn sich zwei Herzen vereinen die Sonne wird für sie scheinen. Wenn sich zwei Herzen finden. Dürfen sie sich für die Ewigkeit binden. Wenn sich zwei Herzen lieben, werden sie zufrieden. Wirklichkeit Was ihr ersehnt schon lange Zeit, das ist seit heute Wirklichkeit. Euer schönster Traum ist wahr, Ihr zwei nun jetzt ein Ehepaar. Lasst Euch von der Liebe tragen, in guten wie in schlechten Tagen in Treue zu einander stehen, gemeinsam so durch's Leben gehen Dann wird Euch zu allen Zeiten Gottes Segen stets begleiten.

Liebe Wenn du ihn gefunden hast, den anderen, der der an dich denkt, der deine Schritte lenkt, der deinem Herzen Freude schenkt. Wenn du ihn gefunden hast, den anderen, der dich versteht, mit dem du teilst, der mit dir geht.

Wenn du ihn gefunden hast, den anderen, von dem dich nichts mehr trennt, dann hast du das, was man Liebe nennt. Durch Euer Beispiel angereizt. Bekehre sich, wer schon allmählich an der Küste. Die Hochzeit sollte einer der schönsten Tage im Leben zweier Menschen sein. Freunde und Verwandte möchten ihre Glückwünsche zum Ausdruck bringen - vielleicht auch ein paar gute Ratschläge oder Lebensweisheiten übermitteln.

Kurze Hochzeitsgedichte sind dafür immer eine gute Wahl. Gedichte kommen gut an und sind immer von Herzen. Auch als Teil einer Rede oder kurzer Einstreuer beim Hochzeitsmahl sorgt ein Gedicht für besinnliche oder auch heitere Momente. Gereimte Gedanken sind für ein Brautpaar eine bleibende und schöne Erinnerung an den gemeinsamen Start ins Eheleben. Als Anregung haben wir für Sie einige romantische, bewegende und manchmal auch augenzwinkernde Gedichte zur Hochzeit zusammengestellt.

Denn volle Fässer sind sehr gut; Zufriedenheit ist besser! Wie zwei, so sich lieben, Selig beieinander stehn. Das ist die rechte Ehe Das ist die rechte Ehe, wo zweie sind gemeint, durch alles Glück und Wehe zu pilgern treu vereint: Ein Eh'stand ist alsdann beglückt Ein Eh'stand ist alsdann beglückt, wenn eins sich in das andre schickt, wenn eins das andre liebt und scheut, er nicht befiehlt, sie nicht gebeut, und beide so behutsam sind, als wollten's erst einander frein.

Gemeinsam alles tragen Gemeinsam alles tragen: Die Freude und den Schmerz. Das bindet Herz an Herz. So sollt Ihr vorwärts schauen, und so schaut Ihr zurück: Aus liebendem Vertrauen erwächst beständ'ges Glück. O glücklich, wer ein Herz gefunden O glücklich, wer ein Herz gefunden, das nur in Liebe denkt und sinnt — und mit der Liebe treu verbunden, sein schön'res Leben erst beginnt.

Zwei Menschen Zwei Menschen, die sich finden und aneinander binden, wenn sie sich Treue schwören, dem anderen ganz gehören, dann ist es wunderbar und Liebe ganz und gar. Gefühl Vergesst nie das Gefühl an diesem Tag, das euch noch lang begleiten mag! Seid immer füreinander da und haltet zusammen, Jahr für Jahr! Seid immer treu und ehrlich zueinander, dann bringt euch nichts und niemand auseinander! Zusammenwandern Ich wünsch Euch - einem mit dem andern - ein fröhliches Zusammenwandern getrosten Mutes, Hand in Hand, hinein in ein glückliches Zukunftsland.

Ihr sollt stets eins und einig sein! Und Freud und Leid und Glück und Not so miteinander tragen! Vom ersten Kuss bis in den Tod sich nur von Liebe sagen. Sprüche für T-Shirt Druck: Wir haben etliche lustige, sarkhastische, ernste und auch übertriebene Sprüche für euren professionellen T-Shirt Druck. Ideal für euren Mallorca Urlaub. T-Shirt Slogans und mehr. T-Shirt Sprüche für Kinder: Schaut öfter vorbei, wir bauen die Sprüchesektion weiter aus.

Fun Shirt Sprüche zum Ausprobieren und Mitnehmen! Schöne Weiber verkaufen Bier und wir trinken es wegen den hässlichen Weibern. Sei anders als die Anderen - Sag JA! Ich bin nicht betrunken! Ich bin von Natur aus laut, lustig und ungeschickt! Unser letzter Wille 4,5 Promille!!! Wer das Bier nicht ehrt, ist des Deliriums nicht wert!

Zwei Dinge braucht der Mann: Sex und eine Flasche Bier! Lieber Sekt saufen und rumbumsen als abwarten und Tee trinken Wer tanzt hat kein Geld zu saufen Anonym sind wir schon, jetzt werden wir Alkoholiker. Ist mir doch egal! Anonym sind wir schon, jetzt werden wir Alkoholiker! Meine Frau und ich sind seit 7 Jahren zusammen und seit 5 Jahren verheiratet. Es gab in der Verg Ich bin seit 4 Jahren geschieden und habe danach wieder geheiratet.

Ab und zu passiert es, ca. Hallo an alle in diesem Forum. Ich bin neu hier und wie viele andere auch natürlich nicht ohne Grund. Nach etlichen Jahren der Eheprobleme b Also ich hab da ein Problem. Wir sind erst seid August verheiratet und schon hab ich ein Problem mit meinem Mann.

Mich stört das er m Denn ich selbst kann bei dieser Angelegenheit nicht objektiv bleiben. Mein Mann spart ständig an der Heizung und auch an anderen Dingen.

Das führt ständig zum Streit. Wenn ich mal die Heizung auf 2 schalte, krieg Mein Mann und ich sind seit über 8 Jahren zusammen und davon etwas mehr als 5 Jahre verheiratet. Wir haben zwei Kinder im Alter von fast 6 und Habe da ein Problem mit dem ich nicht fertig werde. Es geht um meinen Mann. Wir sind jetzt fast 5 jahre verheiratet und ich liebe ihn immer no Ich 32 bin neun Jahre mit meinem Mann 32 zusammen und seit zweieinhalb Jahren verheiratet.

Wir haben schon viel Hallo Muss euch etwas fragen. Wenn mein Mann zu mir sagt Ich werde dich immer unterstüzen wenn wir es nicht schaffen unsere Ehe Mein Mann und ich sind über 7 Jahre verheiratet. Zwischen uns herrscht eine absolute Gefühlskälte. Meinen Mann habe ich zB.

Mein Mann und ich sin Ich brauche auch mal Rat! Bin mit meinem Mann seit 25 Jahren zusammen und seit 15 Jahren verheiratet. Damals war ich 19, er 36! Hallo, Ich wollte einfach mal eine neutrale Meinung, also: Eben bin ich aus unserem Ehebett geflüchtet, weil ich es nic Hallo zusammen, ich bin 28 Jahre alt meine Frau 29 J.

Hallo ihr Lieben, Ich bin erst seit einige Monaten verheiratet habe eine christliche, katholische Eheauffassung und habe eine Frage a Ich bin mit meiner Frau seit 17 Jahren verheiratet. Mir war schnell klar das sie die Frau ist mit der ich leben m Am Neujahrsmorgen fuhren wir zwei Ehepaare mit dem Taxi nach Hause.

Ich bemerkte wie meine Freundin und mein Ehemann händchenh Hallo zusammen, ich benötige dringend einen Rat. Ich stecke seit drei Monaten in einer ziemlichen Ehekrise. Mein Mann 31 J. Vielleicht könnt ihr mir paar Tips Ratschläge geben ich 30 er 31 13 Jahre zs 1 jahr verheiratet und 3 Kinder 8,3 und 1 jahr Mein Problem fäng Hallo bin neu hier Bin seit 24 jahren verheiratet und haben 3 kinder Mein mann hat mir vor kurzem gesagt das er keine gefühle mehr für m Ich brauche eure Rat.

Ich bin in meine zweite Ehe und habe ein vier jähriges Kind mit meine Frau. Nach 10 Jahre Ehe verheimlicht meine Frau Hallo ich bin jetzt 6 Jahre mit meiner Frau zusammen. Jetzt sind wir 2 Jahre verheiratet. Bevor wir geheiratet haben, Hatten wir fast Täglich Hallo, mein problem ist folgendes. Haben eine kleine tochter und wüns Ich bin seit 11 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit fast 3 Jahren sind wir verheiratet.

Davor haben wir uns etliche Male getrennt, Hallo, ich bin seit 2 Jahren verheiratet und wir haben seit 8 Monaten eine Tochter vor der Geburt war fast alles ok.

Ab und an mal zoff Ich habe eine 12 Jahre alte Tochter. Meinen jetzigen Mann, mit dem ich seit 2 Jahren zusammen bin und nun seit 10 Monaten verheiratet bin , wi Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach Meinungen zu meiner Situation. Allein stecke ich fest und kann meine Gedanken nicht mehr ordnen.

Mein mann und ich habe oft streit aber bei jeden streit sagt er er liebt mich nicht und klickt dann in faccbock andere frauen an und so tattoo Hallo, ich brauche dringend Hilfe. Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren zusammen 2 davon verheiratet. Unsere Beziehung War noch nie die schö Ich bin seit fast einem Jahr verheiratet.

Vorher war alles super, die Eltern mochten mich und wir waren sehr verliebt. Aber seitdem er unsere Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen und wir haben seit etw Hallo ich bin neu hier und suche ein Rat, da ich niemanden habe mit den ich drüber sprechen kann. Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren zusamm Hallo zusammen,ich bin seit 4 Jahren verheiratet, seit 2 Jahren ist mein Mann anders geworden.

Er trinkt jeden Abend seine 7 Biere und am Samst Bin mit meinen Mann seit verheiratet 3 gemeinsame Kinder. Mein Problem besteht darin das mein Mann nicht mit mir sex hat genauer gesagt zw Ich habe mit meinen Mann schon seitlanger Zeit Probleme Ich liebe mein Mann aber ich weiss nicht weiter.

Wir sind seit einem Jahr verheiratet aber es fühlt sich so an als wären wir schon seit JAH Hallo, ich hoffe ich finde hier die ein oder andere meinung zu meinem problem Ich erzähle einfach mal was los ist: Ich habe meine Frau kennengelernt als sie 19 und ich Hallo, Wie in jeder Ehe gibt es auch bei uns Höhen und Tiefen. Seit ca 4 Jahren haben wir kaum noch Sex. Meine Frau hat mir kurz vor einer Woche eiskalt mitgeteilt das sie Jemand im Internet kennen gelernt hat und nichts mehr für mich fühlt.

Hallo ihr Lieben, ich schreibe hier, weil ich mich nicht traue, über meine eheliche Situation mit irgendjemand aus meinem sozialen Kreis zu reden Ich versuche mich, kurz zu fassen: Seit 5 Jahren sind wir verheiratet und haben 2 wundervolle Kinder 4 und 2! Wir es bei fast allen zu Ende gehenden Paarbeziehungen ist, liebten wir uns die ersten Jahre sehr, reisten viel, studierten viel und hatten sehr viele Gemeinsamkeiten Seine Eltern sind sehr materialistisch veranlagt, Liebe oder Zuneigung gab es nie zwischen den Eltern; im Gegenteil ist der Vater ein geldgieriger Alkoholiker, der seine Frau am Anfang der Ehe immer wieder schlug; sie blieb aus uns nicht erklärlichen Gründen dennoch immer bei ihm!

Meine Eltern halten stets zusammen, halten bis jetzt noch Händchen und gehen wirklich gemeinsam durchs Leben! In den letzen Jahren habe ich gemerkt, dass ich dieses gemeinsame Leben, das mir meine Eltern stets vorlebten, bei meinem Mann nicht bekommen werde!

Er arbeitet ungemein viel, er besitzt mehrere Eigentumshäuser, die alle während der ersten Lebensjahre unserer Kinder renoviert wurden neben seinem selbstständigen Beruf!!! Hätte er die Wahl, würde er sich stets für das Arbeiten oder den Fernseher entscheiden: Früher habe ich mich darüber noch aufgeregt und ihn immer wieder zur Rede gestellt, dass wenn er schon an mir kein Interesse hat, er sich doch wenigstens die paar freien Stunden in der Woche um die Kinder kümmern soll!

Die Schuld liegt also definitiv nicht nur bei meinem Mann!! Er verprügelt mich zwar nicht, aber vom Würgen, Dinge nach mir in der Schwamgerschaft! Er wird auch hin und wieder unserem 4-Jährigen Sohn aggressiv, hat ihn schon mehrfach angegangen, wenn unser Sohn ihn ärgert oder haut; aber er ist ja auch erst 4!!! Er liebt unsere Kinder sehr, strahlt richtig, wenn er sie sieht und wenn er mit ihnen etwas macht, ist er wirklich ein toller, lustiger und liebevoller Vater!!!

Trennung, ja oder nein?!? Er ist ja fast nie da: Aber er droht mir dann im Falle der Scheidung; mit die Kinder wegzunehmen, aber hat er damit überhaupt Chancen?? Das wäre für mich nicht auszuhalten und dann würde ich wohl lieber dieses Leben mit ihm einem Leben ohne meine Kinder vorziehen: Ich freue mich über jeden Rat und Danke im Voraus!!

Also mal im ernst, da brauche ich nicht zusende lesen und hätte mich schon langst getrennt schon allein für den Spruch den er dir gedrückt hat "Ich dulde dich nur nach wegen der Kinder! Mit einer immer weinenden Mutter und einem bügelnden Vater? Ich würde dir beim nächsten Ausraster deines Mannes, sofort ein Frauenhaus empfehlen, schon allein zum Schutz der Kinder. Dort werden dir die Fachkräfte weiterhelfen und dir eine Therapie anbieten. Danach kannst du immer noch abwiegen ob und, wie du diese Ehe noch weiterführen willst.

Hallo Nelena, Erstmal möchte ich dir sagen, respekt das du solange durchgehalten hast. Ich habe während des Lesens viel über dich nachgedacht und war hin und her.

Aber wo ich das mit dem aggressiven gelesen habe, dachte ich mir du musst da weg. Gerade für deine Kinder musst du den Schritt jetzt gehen aus meiner Sicht. Mir tut das so leid wenn ich das lese! Ich bin 25 und mit meinem Mann seit 2 Jahren verheiratet und kann leider keine Kinder kriegen aber ich hoffe das du ein besseres und glücklicheres Leben für euch 3 findest. Da bist du weit entfernt von.

Die erste Bezugsperson ist immer die Mutter und da brauchst du keine Angst haben. Hallo Wo fang ich denn am besten an? Also wir sind seit 12,5 jahren zusammen und 8 jahre verheiratet. Haben zwei Kinder im alter von 2 und 5.

Es gibt weit langer Zeit Jahre Probleme. Ich trinkt teilweise 1 kiste am Tag und findet kein Ende, eshbleibt einfach nicht nur bei ein paar flaschen mal am Wochenende. Das ganze passiert täglich.

In seinem Zustand dann wird er ganz schnell impulsiv und sauer, aggresiv etc. Hinzu kommt das ich mir Beileidigungen jegliher Art und Weise geben muss Hier ein paar Bsp.: Schlampe Gehöre doch in eine Anstalt, merke eh nix mehr , sollte mir besser pillen verschreiben Würde ehring für geld verkaufen Ich bin Schuld das er trinkt Er würde mir die Kinder wegnehmen, wenn ich geh Und noch vieles mehr Es artt in letzter Zeit einfach immer weiter aus.

Ich flüchte nur noch und bin froh wenn ich niht zuhause bin, treff mih abrends mit Freundinnen, was ich ganz lang nicht getan habe in 4 wochen vll 3x Bin froh wenn ich abends im bett liege etc und meine ruhe habe So kam es letzten Fr.

Dazu wo ich mich mit meiner Freundin treffen wollte zur wiederholten eskalation. Kinder ins bett gebrachtund mit 2 outfits ins bad. Von unserem sohn liegt das Zimmer direkt gegenüber v. Ich sommerkleid angezogen ging bis zum knie , vor n spiegel um zu gucken wie es aussieht. Mein sohn hat das mitbekommen und gesagt ja mama zieh das an, dh siehst voll hübsch aus.

Streit ging dann weiter.. Ich war auf dem weg nach draussen, bin nochmal zurück weil ih was vergessen hatte, vorab kam er hinerher jnd knallte die wohnjngstür volle kanne. Mein sohn ist aufgestanden und hat die tür aufgemacht. Ich wollt zurück noch was holen, stand noch im treppenhaus, mein mann zwischen wohnungstür und fkur und mein sohn im flur. Mein mann hat mir die Tür zugedrückt und wollt mich nicht reinlassen, mein sohn voll in tränen ausgebrochen Ich muss mich niht mehr so behandeln lassen und die Kinder müssen so einem umfeld nicht ausgesetzt sein.

Habe ihm Sa morgen mitgeteilt das icb so nicht mehr kann hnd Abstand brauche und will! Daraufhin kamen nur beschuldigungen und vorwürfe, wobei ich versucht habe es ohne diesem ganzen zu klären und zu reden. Er bombadiert mich srither mit nachrichten, emails anrufen etc. Einerseits will er mich niht verkieren anderereeits kommen wieder vorwürfe, dass passt doch alles nicht zusammen..

Ich weiss nicht mer weiter Ich möchte einfach glücklich sein, mich nicht rechtfertigen für jeden mist, kontrolliere lassen für alles Was sagt ihr dazu. Wie sieht euer momentaner alltag aus? Irgendwie sehe ich mich in deiner Lebensgeschichte mit dem Unterschied dass du schon einen Schritt weiter gegangen bist als ich. Ich glaube bei mir spielt der Kopf noch nicgt so mit und auch das Herz kämpft noch. Wie war eure Ehe anfangs? War es schon immer so kompliziert oder hat es sich schleichend geändert?

Meine Devise ist immer nochn ohne nicht allal versucht zu haben möchte ich nicht aufgeben Liebe Eva, Dein Mann ist Alkoholiker und gewalttätig Du hast Kinder, die schon viel zu viel gelitten haben Der Alkoholkranke muss sich schon selbst helfen, indem er sich einen Therapieplatz sucht etc. Ihr habt ein Recht auf ein glückliches Leben. Du bist nicht schuld an seiner Suchterkrankung, er trinkt, weil er Alkoholiker ist und trinken muss.

Er wird erst aufhören, wenn er an seinen persönlichen Tiefpunkt kommt, mglw. Hallo, ich bin neue hier und erzähle erst mal wer ich bin. Mein Name ist Ben und ich bin 28 Jahre alt. Ich bin mit meiner Frau seid 8 Jahren zusammen und seid 5 Jahren verheiratet. Wir haben einen Sohn der bald 2 Jahre alt wird. Zu meiner Arbeit, ich habe meinen Meister in Elektrotechnik ausgeübt und derzeit ein Fernstudium im Schwerpunkt Eöeltrotechnik und werde dieses Jahr meine Prüfung ablegen.

Ich habe die Firma meines Vaters geerbt mit etwas über 90 Mitarbeitern. Dort bin ich Tätig, meine Frau hilft mir auch wo Sie kann.

So nun zum Eigentlichen Problem das ich habe. Meine Frau und ich haben definitiv Kommunikationsprobleme, also ich geb euch ein bsp. Ich Sitze im Büro oder in meinem Arbeitsraum und ständig wenn Sie reinkommt, reisst Sie die Tür so Hart und schnell auf das es mich jedesmal aufregt. Ich habe Sie mehrmals darum gebeten, sowas zu unterlassen, aber es kommt mir vor, dass egal was ich verlange, Sie zu erst, "Ja tut mir leid kommt nicht wieder vor" Sagt aber dann dennoch so etwas wieder passiert.

Hat sich seid Jahren auch nicht geändert. Habe mehrmals mit ihr darüber geredet. Und was mich am meisten stört, wenn ich ihr versuche eine Problem zu schildern, sagt sie meistens, "Ne Ben, dass mach ich doch garnicht" Oder "ne das hab ich nicht getan" Oder " Ich hab die Tür doch leise zu gemacht" Wenn ich Sie darum bitte dem Kind Feuchttüscher von Pampers zu kaufen, kauft Sie welche die Total nach plastik Stinken, wenn ich Sie frage, wieso Sie nicht welche von Pampers gekauft hat, sagt Sie " ja ich hab die hier gefunden".

Als Sie mal für mich gekocht hat, ist ihr ein Fehler beim Kochen unterlaufen und das Fleisch welches Sie gekocht hatte, war bröselig und Hart. Ich fand es zu erst nicht schlimm, weil es jeden Passieren kann. Doch danach war ich Stinke Sauer, ich fragte was passiert sei, dass das Fleisch etwas eigenartig ist, da sagte Sie " Ne das muss so sein" Ich wusste aber vorher, weil Sie mir sagte das etwas schief lief, dass es nicht so ist.

Es gibt noch viele andere Beispiele die ich nennen kann, ich weiss auf den ersten Blick, kann man evtl. Ich komme auf keinen Nenner mit meiner Frau, Sie kann nicht nachgeben oder mal sagen, ja war bblöd hast ja recht, so wie ich das tue falls ich mal misst baue, so wie es sich gehört.

Ich weiss nicht ob Sie das mit Absicht macht, wenn ich mit ihr ein klärendes Gespräch anfange, erzählt Sie nur wie Sie das sieht, ich versuche ihr meinen Standpunkt zu schildern, aber der kommt irgendwie nicht an.

Sie hat auch schon mal angefangen zu weinen und sagte, dass Sie das nicht mit Absicht macht, aber wenn Sie das nicht mit Absicht macht, wieso wiederholt Sie es dann ständig? Ich bin Ratlos, wir hatten schon seid 3 Wochen keinen Sex mehr und der Sex war immer sehr gut und Offen, wir legen beide Wert auf unsere Körper und es war für mich und auch für Sie immer gut.

Wir unternehmen viel, Reisen natürlich zusammen usw. Ich kann mir das alles einfach nicht erklären. Ich hoffe hier Tipps zu finden, weil das meine Letze Hoffnung ist bevor ich zur Eheberatung gehe. Hi,was du da schilderst,klingt wirklich merkwürdig. Gut,das du schon das Gespräch gesucht hast,das miteinander reden ist immer der richtige Weg.

Also ich denke,deine Frau könnte das tatsächlich extra machen,um dir auf diesem Weg zu sagen,das ihr irgendetwas nicht gefällt. War sie sonst eher sehr kommunikativ,und hat dir immer gleich gesagt,was sie bedrückt,oder hat sie sich eher zurückgezogen? Vielleicht hätte sie gern,das ihr weniger arbeitet,und mehr Zeit als Familie habt?

Oder ist ihr vielleicht Job und Kind zu viel,und sie hätte gern mehr Unterstützung,traut sich aber nicht zu fragen? Ansonsten,wenn sie es tatsächlich nicht extra macht,könnte das bedeuten,das sie momentan auf Autopilot läuft,nur noch funktioniert,um alle Aufgaben eures täglichen Lebens zu meistern. Ist euer Arbeitspensum sehr hoch im Job? Sprechen sie nochmal darauf an,lass nicht locker,es wäre schade,wenn eure so junge Ehe an solchen "Kleinigkeiten" zerbricht Guten Morgen Ben, ich kann das gut nachvollziehen aber es fehlen mir noch ein paar Informationen um den gesamten Kontext zu verstehen.

Du arbeitest Vollzeit in der Firma deines Vaters und deine Frau unterstützt dich dort und kümmert sich nebenher um die belange des Kindes, den Haushalt und um die Dinge drum herum?

Unsere Gehirn Filter Informationen und wenn es überlastet ist gehen welche verloren. Ich würde ihr auf keinen Fall unterstellen, dass sie das absichtlich oder aus Boshaftigkeit macht. Eine Paartherapie ist nichts schlimmes und auch nichts wofür man sich schämen muss. In Betrieben werden Supervisionen von externen Supervisoren gehalten um Probleme zu besprechen wieso sollte man das nicht auch in Privathaushalten in ab gespeckter Form machen?

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen und Kopf hoch jede Ehe hat höhen und tiefen. Ieigentlich bin ich mit zwei Männern verheiratet. Jekyll ist reizend, charmant und liebevoll. Aber nur so lange es läuft, wie er es sich vorstellt. Sobald etwas passiert, was nicht seinen Vorstellungen entspricht hat Mr.

Ich habe ihm immer wieder gesagt, dass durch sein Verhalten viel zerstört wird. Er hat das nie akzeptiert, sondern meint, sobald er wieder in "normaler" Stimmung ist, dass alles gut ist und wie gewohnt weiter läuft. Streitpunkt ist das Geld.

Wir verdienen beide gut und teilen alle Kosten. Ich muss allerdings das Geld einfordern, freiwillig würde er nicht zahlen. Wenn eine Renovierung ansteht oder ein Kauf, dann beginnt der Kampf. Wenn etwas dann realisiert wurde, ist er immer völlig stolz und Freunden wurde es als gemeinsam realisiertes Projekt präsentiert. Seit ca zwei Jahren habe ich keine Kraft und Freude mehr, etwas zu planen und zu realisieren, denn er hat durch sein Verhalten meine Freude an den Dingen zerstört.

Wenn ich betrachte, was realisiert wurde und was "wir" geschafft haben, sehe ich nur noch den Kampf, die fürchterlichen Auseinandersetzungen und sein wütendes Gesicht. All die Freude ist weg. Er ist vermögend und lebt eigentlich freiwillig "Harz4". Er hat keine Bedürfnisse , keine Visionen und Träume. Wir sind schon sehr lange zusammen. Es hat mich immer schon befremdet, wie jemand ohne Wünsche leben kann.

Im Laufe der letzten zwei Jahre und weil in der Zwislchenzeit immer wieder sehr schlimme Auftritte von Mr Hyde stattgefunden haben, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mich trennen möchte, denn meine Fröhlichkeit und Freude sind Traurigkeit und Stille gewichen.

Manchmal denke ich, vielleicht habe ich ein "Luxusproblem", denn es geht uns gut und eigenlich hben wir ein gutes Leben. Aber warum bin ich dann so traurig? Hm,also,so platt das klingt,Geld allein macht bekanntlich nicht glücklich. Haben Sie je darüber geredet,warum er so knauserig ist?

Meistens liegt dem Ganzen etwas zugrunde Vor allem ist es komisch,das er,nachdem sie sich gestritten und "gekämpft" haben,diese Dinge als gemeinsam beschlossen deklariert. Auf die Dauer könnte ich auch nicht so leben,entweder man teilt in einer Beziehung,oder jeder lebt sein Leben. Wenn sich der Grund nicht erörtern lässt,sollten Sie sich fragen,ob sie so freudlos weitermachen wollen. Ihre kaputte Gefühlswelt klingt schon Recht drastisch Ich wünsche Ihnen alles Gute! Ich bin neu hier und versuche mal mein Problem zu Schildern.

Ich bin seit 10 Jahren verheiratet und wir haben 2 gemeinsame Kinder. Spreche ich das an, ist das ja alles ganz anders bzw. Bei jeder Auseinandersetzung werden meine und seine Eltern von ihm darüber in Kenntnis gesetzt wie schlimm ich doch wäre.

Muss dazu sagen, bei diesen Freunden hat er auch seine Tour schon kurz vor dem Gespräch versucht, aber die hatten ihm halt ordentlich die Meinung gegeigt. Ein kurzes beispiel zu meinen Eltern, mir wird bei jeder Veranstaltung die wir besuchen vorgeworfen wenn ich mit einem Freund von ihm rede, dass ich ihn mit denjenigen betrügen würde, jedes mal hab ich sozusagen nen anderen, und darüber wird vor allen Leuten ein Fass aufgemacht, er darf aber schon mit jeder reden.

Das muss sich für euch anhören wie lapalien, aber irgendwann kann man einfach nicht mehr Sorry für den langen und sehr wirren text. Zunächst mal ich glaube dir. Bringt dich das weiter? Deine Situation ist sicher keine Lapalie. Ich sehe allerdings nur zwei Möglichkeiten. Sich mit der Situation abfinden und weitermachen wie bisher oder die Konsequenzen ziehen.

Du schreibst nicht wie klein eure Kinder sind. Wie wäre das mit dem Sorgerecht? Würden die Kinder bei dir bleiben wollen? Hältst du Zwang hier für sinnvoll? Entschuldige bitte das auch ich nur Fragen für die habe. Erst mal lieben Dank für deine Antwort. Was meinst du mit Zwang? Ich gestehe meinen Fehler ein. Hallo, es geht um meinen Mann. Seit dieser Zeit schreibt er Ihr täglich Whatsapp selbst im Urlaub.

Habe Ihn schon zur Rede gestellt aber er sagte das Sie nicht auf Ihn stehe und er wäre damals nicht mit Ihr ausgegangen wenn ich Ihn nicht so behandelt hätte. Habe bei Google Konto geschaut was er da so macht. Stellte fest das er im suchverlauf wie du bist mein Engel oder ich liebe dich eingegeben hat. Er hatte vergangenen Monat Geburtstag da hatte er schlechte Laune. Als ich nächsten Tag seinen Schlüssel in die Hand nahm bemerkte ich einen Engelsanhänger.

Er sagte mir Sie hätte ihm geschenkt weil sie ihrem Geburtstag vergessen hätte. Wollte Ihm auch schon mal so was kaufen da sagte er nur so einen Mist brauche er nicht. Waren neulich auf Kaberett mein Sohn sass neben Ihn da sah er wie er der anderen schrieb, ob Sie mit Ihm auf ein Konzert gehen wolle? Mir blieb der Atem weg,sprach Ihn darauf an er meinte nur das der Sohnemann fantasiere. Was soll ich nur machen??? Hallo H, so wie du das beschreibst, klingt es so als wärst du verständlicherweise mit den Nerven schon ziemlich am Ende.

Angesichts all dieser Umstände und der scheinbaren Tatsache, dass dein Mann es scheinbar konsequent ablehnt, das Gespräch zu suchen, würde ich auch sagen, völlig zurecht. Je nachdem, wie stabil du dich fühlst und wie du die Situation deines Sohnes einschätzt, würde ich dir empfehlen, deine eigene Verbundenheit zu ihm zu evaluieren und dir sicher zu sein, ob du diesen Mann wirklich noch genug liebst, trotz all dieser Enttäuschungen und unklaren Gefühle.

Falls ja, wäre eine Form von Paartherapie vielleicht gut, falls nein, solltest du verhindern, dass er weiter auf deinen Gefühlen herum trampelt und klar machen, dass dies für auch ein Trennungsgrund sein könnte. Das tat ich einmal und zog dabei den kürzeren nochmal tut das keiner mit mir. Ich habe meinen Stolz und bin mehr wert. Ich bin gegangen ,Paartherapie und dann man kann einen Menschen nicht ändern entweder man nimmt einander so an wie man ist oder man lässt es.

Ich bin dadurch so geworden wie ich jetzt bin unabhängig finanziell geht's mir sehr gut auch ohne Mann, ich bin glücklich ich liebe mich so wie ich bin mit all meinen Spezialeffekten die jeder hat.

Aber nur ich selbst könnte mir aus der Situation helfen und das hat mich stark gemacht. Ich hab vor nix mehr Angst. STEHT auf und kämpft für euch. Es lohnt sich so auch wenn es erst mal mächtig im Herzen weh tut. So etwas würde ich auch nicht mit mir machen lassen. Stelle ihn zu Rede und wenn er nicht bereit ist dir alles zu erklären bzw. Du bist nicht abhängig von ihm! Hallo, mein Mann und ich kennen uns seit 12 Jahren und sind seit 8 Jahren verheiratet, wir haben zwei Kinder 3 Jahre und 7 Jahre.

Wir hatten in den letzten 2 Jahren viele Krisen Gerichtstermine wegen Wohnung, mein Bruder hat Selbstmord begangen und die Wohnung meiner Oma ist komplett ausgebrannt dadurch haben wir auch irgendwie immer öfters miteinander gestritten und auch teilweise sehr respektlos gestritten, leider.

Jetzt hab ich ihm im November gesagt, dass ich irgendwie nichts mehr fühle und ich mich furchtbar leer fühle, weil er nur noch für seine Arbeit gelebt hat und ich mich dauernd alleine gefühlt habe mit den Kindern. Da kam dann von ihm zurück er ist so verletzt durch diese Aussage und will die Trennung. Wir haben uns dann beide nach einem Gespräch dazu entschieden eine Paartherapie zu machen. Plötzlich wurde er dann immer abweisender und kälter und als ich ihn darauf ansprach kam: Ich habe momentan wieder keine Gefühle für dich.

Ich bin mir vorgekommen wie in einem schlechten Film und ich hatte das Gefühl dass er mir mit diesem Satz mein Herz aus der Brust gerissen hat und es in kleine Stücke zerissen hat.

Jetzt gehts mir aber total bescheiden damit, wir geben uns nicht mal mehr ein stinknormales Hallo Bussi, weil er das nicht will, wir reden miteinander, verbringen Zeit mit den Kindern aber das war es auch. Ich hab keine Ahnung wielange ich das noch mitmachen kann bzw soll. Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Es tut mir sehr leid wie es dir geht, denn ich kann das nachvollziehen. Vor einiger Zeit hörte ich von meiner mittlerweile Ex-Frau die selben Worte, nur etwas drastischer.

Sie habe keine Gefühle mehr und sie will einfach nicht mehr. Danach Funkstille, kein Wort hat sie mehr zu mir gesagt. Natürlich war ich einfach nur fertig und wusste nicht weiter. Die Scham in ihrem Gesicht vor dem Richter waren mir eine Genugtuung. Jedoch bin ich auf Grund der seelischen Grausamkeit dem Alkohol verfallen und in Depressionen und Einsamkeit gestürzt. Trocken bin ich zwar aber der Rest blieb.

Wie ich am Anfang schon schrieb, es tut mir wirklich Leid dies zu lesen. Ich wünsche dir dass es nicht die selben Gründe sind die es bei mir waren weil es wirklich Sch Vielleicht solltest du ihn mal darauf ansprechen. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und drücke dir die Daumen dass alles gut wird. Hallo, mein Mann und ich haben uns über unseren Beruf kennen gelernt.

Wir haben uns schnell ineinander verliebt,und sind auch sehr schnell zusammen gekommen. Mit den Gesprächen die wir geführt haben, hat er mir das Gefühl gegeben, dass er sehr Verständnisvoll ist, immer ein offenes Ohr hat, und jederzeit für einen da ist. Immer wieder hat er mir gezeigt wied sehr er mich liebt, mit Worten und Taten. Es hatte sich so sehr zum negativen verändert, dass ich mich auch schon trennen wollte.

Er ist in jeder Hinsicht nur noch Ich- Bezogen! Wie es ihm geht, wo er das Beste raus holen kann. Immer wird gemacht was er möchte. Ständig nörgelt er an mir,jede Kleinigkeit wird diskutiert.

Ich sollte es jedoch nicht wagen, auch nur irgendwas anzusprechen was mir nicht passt. Haben Freunde ein Problem, hat er imme rien offenes Ohr, und redet ganz vernünftig. Diese Eigenschaft habe ich an ihm auch immer geliebt, nur jetzt haben diese Eigenschaften nur noch andere, ich als seine Frau jedoch nicht mehr.

Er fragt ständig andere nach ihren Meinungen, bringe ich was ein, dann wird es ignoriert, oder es kommt zum Streit, wenn ich mal nicht seiner Meinung bin.

Bei anderen wird drauf gehört. Als der Zeitpunkt war, wo ich offen gesprochen habe, hat er sich komplett gewandelt, er war wieder aufmerksam, gefühlsvoll, alles das was man von seinem Mann sich nur wünschen konnte. Wir konnten so viele schöne Gespräche führen.

In der Zeit war ich so glücklich, un dhabe ihm einen Heiratsantrag gemacht, den er auch glücklich angenommen hat. Mittlerweile ist alles wieder wie vorher, ich bin so tief enttäuscht und verletzt! Stück für Stück ist das tiefe, innige Vertrauen auch kaputt gegangen.

Holflos suche ich immer wieder das Gespräch, aber es kommen immer nur schuldzuweisungen, ich wäre selber schuld. Ich hätte mich so verändert. Ja habe ich, weil ich immer seine Stimmung und Art hin nehmen musste wenn ich nicht alles aufgeben möchte. Er zieht seinen Weg durch ohne Rücksicht auf Verluste. In ganz alltäglichen Sachen, wo man Rücksicht aufeinander nimmt, macht er IMMER das was er gerade für richtig hält, egal ob er andere damit schadet oder nicht. Wenn ich das andersherum so amchen würde, dann wären wir sicher kein Paar mehr, genauso auch nicht, wenn ich so mit ihm umgehen würde.

Ich Liebe ihn sehr, das ist auch gar nicht der Punkt, aber ich schaffe es nicht, egal was ich versuche, unsere Ehe harmonischer zu gestalten. Ic habe den Vorschlag gemacht, einfach alle paar Wochen mal , nur wir zwei einen schönen Abend verbringen.. Obwohl ich mich manchmal frage wovon.

Zu Hause mache alles ich alleine, Kinder Haushalt Tiere Er geht arbeiten, genauso wie ich auch. Selbe Tätigkeitsbereich, selbe Firma Wir sind beide zehn Stunden auf der Arbeit, danach fängt für mich dann alles andere an.

Kochen für die Familie, Wäsche machen, Kinder versorgen, Tiere versorgen, sauber machen Und er sagt mir, er muss auf die Couch, ist müde! Das erstreckt sich in so vielen Sachen. Eigentlich erwarte ich gar nicht mehr viel, aber ich denke das sich jede Frau einen Mann an seiner Seite wünscht, wo sie das Gefüh hat, geliebt zu werden, der respektvoll mit einem umgeht.

Auch mal für mich was macht.

Universitätsbibliothek